Eine neue Veranstaltungsreihe erblickte am letzten Dezemberwochenende das Licht der Partywelt. In der neuen Wittichenauer Bar Check In breitete sich die Interlude Partycrew aus und lud zur ersten „Hunting Mr. Bigley Party“, die ab nun regelmäßig (monatlich, zweimonatlich oder sporadisch, da war man sich noch nicht so sicher) stattfinden soll.

Auf einer Tanzfäche sollte die Post abgehen, während in einer gemütlichen Lounge bzw. Chill-Area den ruhigeren und eingängigeren Rhythmen gelauscht werden konnte.

Punkt 21 Uhr öffnete sich die Tür, zu der anfangs nur vereinzelt Gäste hineintröpfelten. Erst zu späterer Stunde wurde der Andrang größer und die gemütliche Atmosphäre des unteren Bereichs so sehr geschätzt, dass zu manchem Zeitpunkt hier mehr los war, als im oberen Stockwerk, auf der Jens Hansky, Obbident Force und Freunde mit ihren zackigen House- und Electro-Rhythmen ohne viel Mühe die Gäste zum Tanzen bewegen konnten.

Im unteren Bereich zog Reydan mit seiner absoluten Mischung aus Klassikern, Brazil, Latin und ruhigem DeepHouse die Gäste in den Bann, kaum jemand, der nicht mitwippte.

Ehrensache, dass er nicht lange überredet werden musste, sich mit Resident Concorde Lord zum Ende des Abends noch ein funky House-Duell an den Plattentellern zu liefern, welches trotz des Debüts recht flott von der Hand ging und der Party einen hübschen Abschluss einbrachte.

words & pix: Alex


Autor: Anne
Das könnte Dich auch interessieren:

93 queries. 0,593 seconds.