Archiv: 2011

Digital DJing Clinic Tour

Donnerstag, 1. Dezember 2011 13:45 Uhr
Beitrag in News von Daniel 281

Im Rahmen der Rane-Clinic-Tour 2011/12 laden Rane/Serato und Ortofon gemeinsam ab Dezember bei über 20 Händlern in ganz Deutschland zu gemeinsamen Workshops ein. Selbstverständlich widmen sich die Asurichter dabei neben Ortofon-Tonabnehmern und dem EKS Otus Raw auch Serato Scratch Live 2.3.1 und diverser Rane-Hardware. Als Leckerli verlost das Clinic-Team unter allen angemeldeten Teilnehmern diverse Hardware. Preise und Tourdaten nach dem Break.

Mehr lesen…


Was soll ich an DJ-Gage verlangen?

Montag, 14. November 2011 16:45 Uhr
Beitrag in Kolumne von Daniel 4.170

Jeder kennt sie. Die utopisch wirkenden hohen Gagen an der Spitze stehender DJs. Die Beträge sind hoch, vierstellig und bestärken den Mythos des schnell verdienten Geldes beim DJing. Die Realität sieht ein wenig anders aus und muss berücksichtigt werden.

Abzuführende Umsatz- und Einkommenssteuer lassen die Gage schrumpfen. Hinzu kommt, dass man für einen (auswärtigen) DJ-Gig locker mal 24 Stunden unterwegs ist. Plus die Zeit, die man im Vorfeld dazu nutzt, Tracks zu sortieren, taggen und testen, Equipmentkonstellationen zu probieren sowie nach neuen Tracks zu recherchieren. Neues DJ-Equipment kostet, ebenso neue Tracks.

Was heißt das nun für den aufstrebenden DJ?

Zuvor. Es gibt keine allgemeingültige Gagentabelle. Darum halte ich mich auch mit Empfehlungen zurück. Nur soviel: Solange alles als Hobby zählt und die Gigs sich nicht häufen, muss man nicht viel kalkulieren. Hier hilft es, sich zu orientieren, was andere DJs in gleicher Position nehmen und den eigenen Marktwert einzuberechnen. Mehr lesen…


Kinect Beatwheel

Montag, 14. November 2011 12:40 Uhr
Beitrag in Video von Daniel 34

Eingabegeräte für Videokonsolen zu musikalischen Zwecke umzufunktionieren rules. Jetzt ist Kinect an der Reihe. Bedient wird damit ein 360°-Software-Sampler. Vorgestellt auf dem Bostoner Music Hack Day.

>>> musichackday.org


Audio Invasion 2011 in Leipzig

Montag, 14. November 2011 10:55 Uhr
Beitrag in Partynews von Daniel 179

Die fünfte Ausgabe der Leipziger Audio-Invasion steht an diesem Wochenende an. Natürlich spielt sich alles wieder in den Hallen des Gewandhauses ab und drei Floors stellen die nötige Abwechslung bereit.

Im Mendelsohn-Saal wieder eine Ansammlung diverser LIVE-Acts, die dieses Mal unterschiedlicher nicht sein könnten. Beispielsweise die kanadische Band Azari & III, bei der 80s-Sounds DeepHouse-Soul treffen und damit energiereicher klingen, als es auf den ersten Blick vermuten lässt. Dann natürlich Beardyman. Der Brite dürfte auch hier dank Youtube nicht mehr ganz unbekannt sein. LIVE-Beatboxing, Looping, Vocalmodulation und mehr (siehe auch Video).

Das Mendelsohn-Foyer zunehmend elektronischer: Die Slowhouse-Franzosen Nôze und Innervisions-Mann Henrik Schwarz sind mit LIVE-Equipment am Start. Im Hauptfoyer zippert es minimalistisch frickelig. Die K7ler Brandt Brauer Frick und die Acker-Dub-Leute Lake People aus Leipzig performen live. Peaches begnügt sich mit den Plattentellern und Local-Support steuern Peter Invasion & Preller bei.

>>> audio-invasion.de
>>> Audio Invasion 2009 Review auf aepool


Denon MC 3000 vorgestellt

Freitag, 4. November 2011 11:18 Uhr
Beitrag in Technik von Daniel 536

In einem kleinen Sneak zeigt Denon den kleinen Bruder des MC6000. Der MC3000 wird für Virtual DJ optimiert sein (Virtual DJ in der LE Version gehört zum Lieferumfang) beherrscht aber auch die Kontrolle über die Traktor2-Software. Ansonsten kann das Gerät, was man von ihm erwartet: Die Bedieneinheiten des 2-Deck-Controllers leuchten da, wo sie hingehören und die Jogwheels machen einen soliden Eindruck. Das integrierte USB Audio Interface kann 2xStereo-Inn und 2x Stereo-Out. Zwei analoge Line-Eingänge und Mikrofon-Eingang machen die Sache rund. Nach draußen gelangt der Sound über Stereo-Cinch oder Klinkenschlüsse. Mehr Infos will Denon Mitte November veröffentlichen.

>>> denondj.com


NI spendiert Audio-Interface-Käufern Traktor 2

Mittwoch, 2. November 2011 11:28 Uhr
Beitrag in Technik von Daniel 180

Wer zwischen 1. November und 31. Dezember dieses Jahres ein Audio-Interface von Native Instruments erwirbt, erhält dazu die Traktor 2 Software spendiert. Käufer der sechs- oder zehnkanäligen Version erhalten Traktor Pro 2. Wer sich für Traktor Audio 2 entscheidet, erhält Traktor Duo 2 kostenfrei dazu.

>>> Native Instruments


Reloop RMP 2.5 CD-Player und Controller

Donnerstag, 27. Oktober 2011 11:35 Uhr
Beitrag in Technik von Daniel 261

Das neue Gerät der Reloop-RMP-Reihe kann man getrost als eierlegende Wollmilchsau bezeichnen, denn neben der üblichen CD-Player-Funktionen sendet der RMP 2.5 Alpha MIDI-Signale und eignet sich daher bestens zur Steuerung von gängiger DJ-Software.

Der RMP 2.5 liest MP3 oder WAV aus eingelegten CDs und CD-Rs oder aus via USB angeschlossenen Sticks oder Harddiscs. Via USB angeschlossene Medien lassen sich zudem im Vorfeld scannen und dadurch im Nachhinein schneller durchsuchen. Auch das Koppeln mehrerer Player ist möglich. Der erste Player schleift die USB-Quelle dabei an die Clienten durch.

Bei den herkömmlich angeordneten Bedieneinheiten findet man sich schnell zurecht. Hilfreich ist die Next-Track-Funktion, mit dessen Hilfe man bereits während des noch laufendem Titels den nächsten suchen kann.

Die Cross-Media-Tauglichkeit komplettiert die umfangreiche MIDI-Funktionen. Per USB am Rechner kann der RMP 2.5 sämtliche MIDI-fähige Software steuern. Fertige MIDI-Presets sind bereits vorhanden und einfach zu wählen. Alle Bedienelemente sind zudem mittels einfacher SHIFT-Funktion doppelt belegbar.

Mit knapp 3,5 Kilogramm bleibt der Player dennoch transporttauglich und mit 350 Euro Straßenpreis ein günstiges DJ-Tool.

>>> reloopdj.com


Vestax Spin nun auch für djay auf dem iPad

Mittwoch, 19. Oktober 2011 14:10 Uhr
Beitrag in Technik von Daniel 512

Der Vestax Spin Controller supportet ab sofort die djay-Software in der Version 1.4 für das iPad. Zum Steuern der Software nutzt man nun zusätzlich die Bedienelemente des Vestax-Controllers, der einfach via Apple-USB-Adapter an das Pad gestöpselt wird. djay gibt’s im Appstore für knackige 20 Taler, der Vestax-Spin-Controller wandert derweil für gut 230 über den Tresen. Als Zubehör sollte man das externe Vestax-Netzteil (SDC-7) und ein Split-Kabel zum Vorhören einplanen.

>>> vestax.com


Pioneer-Controller DDJ Ergo

Donnerstag, 29. September 2011 13:40 Uhr
Beitrag in Technik von Daniel 398

Mit seinen TTs schaffte Pioneer den Sprung in die Digital-DJ-Controller-Ecke. Der DDJ Ergo ergänzt das Portfolio jetzt um einen Mid-Class-Controller (500 Euro Straßenpreis), der mit Virtual DJ LE und eigener Pioneer-Oberfläche ausgeliefert wird. Ein Betrieb an anderen MIDI-Softwarelösungen (eine Traktor TSI-Datei wird mitgeliefert) ist natürlich trotzdem möglich.

Als auffälligstes Merkmal dürfte sofort die eigenwillige futuristische Form ins Auge stechen. Organisch abgerundete Ecken, nach unten konische zulaufend und dank hoher Füße mit genügend Raum für die Laptopunterseite. Das schwarzgraue Finish harmoniert mit den roten illuminierten Buttons. Trotzdem bleiben die fipselig, haben aber glücklicherweise genügend Abstand voneinander.

Neu ist Pulse Control. Mithilfe von LEDs gibt das Gerät zu Pitch, Beat, Effekten und den jeweils aktiven Decks optisches Feedback. So zeigt beispielsweise eine unterschiedlich intensiv leuchtende blaue LED auf den 115mm-Jog-Wheels, wie hoch die Pitch-Übereinstimmung mit dem anderen Deck ist.

Spannung erhält der DDJ Ergo über den USB-Port des Laptops. Ein externes Netzteil gibt es nicht. Mit einem kleinen Schiebeschalter, lässt sich das Gerät jedoch ein- und ausschalten, sodass es bei Leerlauf dem Laptop keine Energie klaut.

Gemixt wird mit dem Controller natürlich softwareseitig. Das Mastersignal kann man an Stereo-Cinch und -Klinke abgreifen. Externe Signale lassen sich wie Stereo-Cinch-Line- oder Mikrofon-Eingang in die Software einspeisen, wobei man sich zwischen einen der beiden Eingänge entscheiden muss. Vorhören über Kopfhörer (3,5mm- oder 6,3mm-Klinke) ist natürlich auch möglich.

>>> pioneer.eu


Vestax Digital-DJ-Battle

Freitag, 16. September 2011 11:23 Uhr
Beitrag in Technik von Daniel 248

Der Vestax Digital-DJ-Battle 2011 steht wieder an. Bis zum 9. Oktober können sich Controller-DJs mit einem Video für das Finale qualifizieren. Mitmachen kann jeder, der mit einem Computer und einem DJ-Controller auflegt. Vinyls und CDs sind nicht erlaubt. ie Controller Marke ist dabei frei wählbar. Die vier besten Teilnehmer werden im Rahmen der Turntablism meets Controllerism Party am 21. Oktober 2011, im Gebäude 9, in Köln, gegeneinander antreten. Hauptpreis ist ein Gig in Tokio (Japan).

>>> Teilnahmebedingungen und mehr auf vestax.de