Harada «Safari EP»

Morgen erscheint eine neue EP auf Etui Records. Das Dresdener Label beherbergt eine illustre Schar an Künstlern und ist eines der wenigen Schmieden in der ostsächsischen Region, die regelmäßig für elektronischen Stuff sorgen. Die neue Harada-EP «Safari» schwimmt auf der Minimal-Welle mit, beansprucht für sich aber nicht unbedingt den Tanzfloor, sondern eher die Kopfnicker- und Lounge-Groove-Ecke.

Beide Tracks (Animal Kitchen und Bong da Cat) sind unaufgeregt, straight und nur von kurzem Breaks unterbrochen. Zur Mitte werden beiden Titel verspielt, jonglieren mit ausgetüfelten Minisounds und zeichnen den Tracks ein schönes Gesicht, was zwar nicht unverwechselbar ist, sich aber dennoch etwas von der Masse abhebt.

>>> etui-records.de

[xrr rating=4/5]


Autor: Daniel
Das könnte Dich auch interessieren:

92 queries. 1,291 seconds.