Im stillen Weissig lockte wieder etwas über 500 Leute in verrauchte und nebelige Räume. Was könnte das wohl gewesen sein?

Ah. Die Kinky Beat Patterns waren angesagt. Und hatten eine Menge DJ’s im Gepäck, die den angereisten Gästen wieder einmal einen unvergesslichen Abend boten.

Wie so üblich, füllte sich die Location erst gegen 0.00 Uhr und die kamen dann aber ohne Anlaufphase sofort in Fahrt. Kein Wunder bei der wunderbar fluffigen Beschallung im Main-Floor. Fette Anlage, augenverwöhnende Deko und schön viel buntes Licht. Nicht zu vergessen die eigentlich Musik. Hervorzuheben sind da Alan Sommerville, der mit saftigen Houserhythmen zum Tanzen verhalf und Stoersi, der sich musiktechnisch etwas härter verhielt.

Hatte man genug vom Gewummer, durfte man den Chill nicht versäumen. Schön gemütlich, alles schön erkennbar und Alian Parkers und Dusks smoothe Electro-Musik nicht zu laut. Ideal für ausgedehntes Quakeln oder gemütliche Ausruhsessions.

Voll des Lobes sind wir da im Monat April. Noch keine richtige Pleite und nur fette Partys. Weiter weiter weiter.


Autor: Daniel
Das könnte Dich auch interessieren:

88 queries. 1,075 seconds.