Beathouse Birthday Party im Nostromo Görlitz

Samstag, 21. Juni 2003 00:00 Uhr
Beitrag in Partyreview von Clemens 30

Die große Geburtstagsparty vom Beathouse konnte am 21.06. im Nostromo Görlitz steigen. Zum 8. Jahr Beathouse waren alle herzlich eingeladen und somit konnten alle Freunde und Bekannte des Initiators dieser Party und Betreiber des Recordstore, dem „BeathouseFrank“ mit feiern und eine lange Nacht einläuten. Natürlich waren alle anderen Freunde der elektronischen Musik willkommen, nicht umsonst wählte man wieder das Nostromo in Görlitz als Partylocation.

Das musikalische Konzept hieß: „Jeder soll auf seine Kosten kommen.“ Ein zahlreiches Line Up ließ Spannung aufkommen.
Alle gewohnten Floors waren wieder geöffnet und die Besucheranzahl stieg bis nach Mitternacht immer mehr an.

Der Hardfloor rockte die ganze Nacht. Vinyl Junkie gab sein Vinyl zum Besten und bearbeitete die Hardsoundliebenden mit schnellen und aggressiven Klängen. Auch Wedge bekam mit seinem Mix viel Publikum im Hard zum Morgen. Ein gute Idee diesmal, ein kleines Podest, dass die meiste Zeit als Sitzmöglichkeit und Ausruhstation genutzt wurde, in der Ecke aufzubauen.

Im Housefloor war diesmal dekomäßig viel getan worden. Die Creativstylecrew aus Wilthen verzierte diesen mit viel Liebe und Kreativität. So wirkte der Raum noch bunter, verspielter und voller ­ sehr schick. Bemerkenswert waren hier die Sets vom olle Dusk, bei dem kein Tanzbein ruhig stehen bleiben konnte und vom HTO-Meister PhaseB., der viel Vokal und Funky zu einem lustigen und aufheiterndem Mix zauberte.

Im Main war der Headliner Andre Galluzzi jener, der die Masse in Schwung brachte. Der Raum diesmal nicht ganz so voll, trotzdem tanzte die Crowd, als ob es kein Morgen gäbe. Im Chill hypnotisierte unter anderen wieder das Wossy Projekt mit himmlischen und progressiven Tönen. Auch Zoltan machte seine Sache gut, und konnte einige Erschöpfte in den Schlaf wiegen.

Zur „8 Jahre Beathouse“-Party wurde im Nostromo wieder würdig und angenehm gefeiert. Viel Erfolg dem Beathouse und weiterhin alles Gute für die Zukunft.

Kommentare und Trackbacks deaktiviert. RSS 2.0

Kommentarfunktion deaktiviert.


Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren