Beathouse Birthday Party im Nostromo Görlitz

Samstag, 1. Juni 2002 00:00 Uhr
Beitrag in Partyreview von Daniel 48

Das Beathouse in Bautzen feierte seinen sieben jährigen Geburtstag und welcher Club würde sich besser zum Feiern eignen als das Görlitzer Nostromo.

Nun, das Line Up ließ einiges erwarten, schließlich kommen Top Leute wie die Kanzleramt Signs Heiko Laux und Alexander Kowalski nicht alle Tage in die verträumte Oberlausitz.

Angekommen gegen 0.00 Uhr, wurden wir abrupt vor dem Tor gestoppt: „Parkkarte bitte“ hieß es. So wollte man wohl das Parkplatzproblem in den Griff bekommen.

Erstaunlich wieder der Eintrittspreis, können die Kanzleramt Acts zehn Euro Eintritt rechtfertigen? Abwarten.

Beim ersten Rundgang durch das Nostromo präsentiert sich selbiges gründlich umgekrempelt, viele neue Dekoideen, Verlegung der Eingänge zu den Floors, Chill in einen gänzlich anderem Floor, viele neue Effekte und und und…

Im Main legte gerade Woyze auf, und man staune, sehr gut ausgewählte Platten sowie ein sauberes Mixing von einem DJ den man bis dato noch nicht mal richtig kannte. Lob.

Im House derweil versuchte Phase B. die Leute anzuheizen, zumindestens die wenigen, die sich bisher im Nostromo eingefunden hatten.

Sehr routiniert und mit Eisbreaker Qualitäten gelang es ihm, nach und nach die Gäste zum Tanzen zu bewegen. Keine leichte Aufgabe für einen Warm Up DJ.

Auf jeden Fall eine sehr sorgfältige Plattenauswahl die nicht gleich jeder lokale House DJ zu bieten hat.

Später boten Tom Cyber und Basebuster ein Ping Pong Set und trotz ihres Engagements wollte niemand so recht tanzen. Ob es an der Mischung aus House und Trance (?) lag oder an etwas anderem, keine Ahnung.

Die Beatboys kamen dann wieder mit Discohouse daher und so wurde es dann doch noch etwas stimmungsvoller, trotz der nicht gerade vielen Leute.

Mal kurz in den Hardfloor geschaut, der dieses Mal zwar mit vielen Leuten aufwartete, bis auf die Strobos aber sehr dunkel war und zudem eine etwas unsauber klingende Anlage bot.

Somit das Übliche, nix Neues, außer vielleicht den vielen Leuten.

Nun die Uhr zeigte eins, es wurde nur langsam voller aber der Line Up Zettel zeigte, dass Herr Kowalski an der Reihe sein müsste.

Schnell in den Scanner zuckenden Main gerannt, aber da war kein Kanzlerbeamter.

Der kam erst eine halbe Stunde später, entschädigte für die kurze Wartezeit aber mit schönem kickenden Sound und ordentlich satten Bässen, die durch die gute Anlage noch unterstrichen wurden.

Aber wie bei LIVE-Sets gewohnt, wollte der Funke nicht so recht überspringen, trotz den echt genialen Tracks.

Heiko Laux hatte dann als DJ wieder den Vorteil vieler Platten und bängte mit gewohnt harter Manier sauber gemixt drauf los.

Damit traf er voll den Geschmack des Nostromo Publikums und so wurde es im derweil gut gefüllten Nostromo noch zu einer richtigen Feierorgie. Heiko Laux machte es sichtlich Freude und feierte ordentlich mit. Furioses Set und einzigartiger DJ.

Im etwas laut beschallten Chill gaben Wossy Project, Zoltan und TL ihr Bestes und so war es ein Leichtes sich bei den loungigen Klänge zu entspannen.

Alles zusammen eine feine Party, die dem Geburtstag des Beathouse‘ würdig war. Herzlichen Glückwunsch noch Mal von uns und auf viele weitere Jahre Plattenladen in Bautzen.

Words & Pix: Micha

Kommentare und Trackbacks deaktiviert. RSS 2.0

Kommentarfunktion deaktiviert.


Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren