Augen auf – und den Fokus auf Görlitz gerichtet!

Das deutsch-polnische Festival bietet am 11. September in Görlitz ein volles Programm mit Livemusik, Breakdance, Streetart, Straßentheater und mehr… Unter dem Motto „Die Vielfalt der Jugendkultur erleben“ findet auf dem Gelände des Alten Schlachthofs in Görlitz das „fokus 2010 Festival“ statt.

Der Second Attempt e.V. präsentiert hier wieder die Vielfalt junger Kunst und Kultur von beiden Seiten der Neiße. Zu sehen, erleben und ausprobieren gibt es tagsüber bei freiem Eintritt u.a. den DOUBLE TROUBLE Breakdance Contest und Workshops mit den WILD JUNIORZ, eine Funsport-Area mit Skateboarding, BMX, Bike-Trial, Parkour und Snowboarding auf echtem Schnee, ein Graffiti-Meeting, Streetart auf dem Festivalgelände mit Liveperformance von SYRU aus Leipzig und JENS BESSER aus Dresden, Straßentheater mit TEATR KLINIKA LALEK und WIKTOR WIKTORCZYK, eine Feuershow mit der Performance-Gruppe ISKRA, visuelle Installationen, ein Kinderland mit Trommelworkshop, Zirkus, Puppentheater und Sandburg-Wettbewerb, den Markt der Ideen mit Präsentationen von Vereinen, Institutionen und Projekten aus der Region und Livemusik zwischen Indie, Pop und Elektro mit PETULA, TALKING TO TURTLES und COOL KIDS OF DEATH.

Am Abend wird dann im Nostromo zu einem Mix aus Dub, Elektro, House und Techno gefeiert.
Headliner im Festivalprogramm ist dabei das Trio JAHCOOZI aus Berlin, London und Tel Aviv, das mit
seinem aktuellen Album „Barfoot Wanderer“ im Gepäck und einer Aufsehen erregenden und
unberechenbaren Live-Show in Görlitz zu Gast ist. Auf der Bühne und hinter den Plattentellern stehen
außerdem MONKEY MAFFIA, des KRAUSE DUO, die MARSMELLOWS sowie SONIAMIKI und
NAPSZYKLAT aus Polen.

Rahmenprogramm mit Party, Streetart Battle und Brunch

Vor und nach dem Festival gibt es am Freitag, den 10. September eine Preview-Show mit der Elektro-Pop-Band PITCHTUNER, DJ KID CUT und der PAINT CLUB Streetart Battle Tour im Club „Basta!“ in Görlitz und am Sonntag, den 12. September ein gratis Brunch mit Livemusik und entspannten Lounge-Sounds auf dem Festivalgelände.

>>> www.fokusfestival.eu

Foto: Presse Fokus-Festival
Autor: Anne
Das könnte Dich auch interessieren:

93 queries. 0,474 seconds.