Douglas Greed «Western Hives»

Thüringen mit seinen Städten Jena und Erfurt kann man getrost als Hochburg des deepen Minimaltechno bezeichnen. Aus der Ecke am oft der heißeste Scheiß, lange bevor der Hype um den minimalen Sound das Zentrum Deutschlands und die Welt erreichte. Ganz vorn dabi Douglas Greed. Nach Releases auf Compost, Combination, Freude am Tanzen und Lebensfreude nun ein schickes Stück Musik auf Acker Records.

„Western Hives“ nennt sich das Ganze, doch nur“78 Straight“ verbindet man mit seinem Klang direkt mit Western Sound. Ruhig pulsierend und dadurch an Kraft gewinnend und schiebend. Der namengebende Track inklusive seiner Remixe von Schäuffler & Zovsky sowie Mollono.Bass dann wieder typisch Acker. Sich in Endlosmelodien suhlende deepe Minimalhousetracks, die exakt den Pfad zwischen Funktionalität und Hörware beschreiten. Everbodys Darling sozusagen.

[xrr rating=5/5]

>>> douglas-greed.com

Foto: PR
Autor: Daniel
Das könnte Dich auch interessieren:

89 queries. 1,402 seconds.