Wenn das Talent nicht ausreicht: DJ-Coach

Montag, 24. August 2009 11:35 Uhr
Beitrag in News von Daniel 46

Als ich den Flyer zum DJ-Coaching zum ersten Mal sah, fragte ich mich sofort, warum noch nicht vorher jemand darauf gekommen ist. Klar gab es DJ-Schools und Workshops, aber so richtig offensives DJ-Coaching mit (versprochener) Aussicht auf Erfolg kam mir noch nicht unter.

Doch jetzt sei allen Nachwüchslern geholfen oder eher denen, die schon ein wenig weiter sind, denn um im vollen Umfang bei dem DJ-Coaching mitmachen zu können, müssen schon ein paar öffentliche Gigs anstehen, oder zumindest zwei. Phase II des Coachings beinhaltet nämlich ein Vor-Ort-Termin des Coaches, der dort das DJ-Set des Probanden bewertet und analysiert. Wenn Phase III ansteht, ist der Coach wieder bei einem Gig zur Stelle. Bei den abschließenden Phasen gibt es persönliche Gespräche, einen „Abschlussbericht mit den durchgeführten Maßnahmen“ (sic!) und Tipps zur DJ-Promotion.

Aber auch Newcomer-DJs ohne anstehende Auftritte kann geholfen werden. Im Rahmen des (dann natürlich abgespeckten Coachings), wird auf DJ-Promotion und die eigene Vermarktung eingegangen. Zukünftige durch den DJ-Coach vermittelte Gigs sind auch nicht auszuschließen. Coachs der Dresdener DJ-Coaching sind unter anderem Jake Dile und die zwei von Popmuschi, die ja doch einiges an Erfahrungen bieten können.

Letztendlich muss dem DJ-Newcomer seine angestrebte Karriere jedoch einiges Wert sein, denn bei den Coach-Honoraren zwischen gut 100 bis knapp 600 Euro, muss man doch ganz schön tief in die Tasche greifen.

>>> djcoach.de

Kommentare und Trackbacks deaktiviert. RSS 2.0

4 Kommentare

  1. Peter schrieb:

    na ja, andererseits sind 100 euro ungefähr der preis von 5 platten. und dann gehts doch wieder, oder?

    Dienstag, 25. August 2009 | 22:33

  2. Peter schrieb:

    äh … 10 Platten, sorry :-)

    Dienstag, 25. August 2009 | 22:34

  3. Supi schrieb:

    der ein oder andere wird sich sicher dahin verlaufen…

    Montag, 31. August 2009 | 22:04

  4. Twix schrieb:

    Ich biete DJ & Künstler-Coaching an.
    Es kommt auf die Art u Weise an, wie man es macht und anbietet.

    Coaching ist nicht negativ.

    Ich persönlich, wäre vor 23 Jahren froh gewesen, wenn ich so etwas in Anspruch hätte nehmen können. Somit hätte ich mir eine Menge Ärger, Stress und teure Fehler ersparen können..

    Gruß
    DJ Twix

    Montag, 6. Mai 2013 | 15:32


Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren