laserwarnschild.jpg

Bei dem in einem Wald in Wladimir nahe Moskau stattfindendem Aquamarin Open Air sind Anfang Juli durch einen falsch installierten Laser rund 30 Gästen die Netzhäute verbrannt worden.

Wegen einer Regenfront wurde laut Berichten von Augenzeugen die Tanzfläche mit einem Dach versehen und der erst korrekt installierte und in den Himmel gerichtete Laser so verstellt, dass er direkt über den Köpfen der Tanzenden schien. Die Betroffenen erlitten Netzhautverbrennungen mit sichtbaren Narben und eine Einbuße ihrer Sehkraft von rund 80 Prozent. Laut Aussagen in diversen russischen Foren, soll sogar Video- und Foto-Equipment einiger Gäste durch den Laser zerstört worden sein.

>>> aktuell.ru


Autor: Daniel
Das könnte Dich auch interessieren:

91 queries. 0,615 seconds.