lange4.jpg

Nach längerer Zeit mal wieder eine Platte von Herrn Lange auf dem Teller: Die Perihelion-EP ist schon ne kleine Weile auf dem Markt und hat auch schon diverse Aufmerksamkeit auf sich gezogen, unter anderem, so sagt man, wird sie von  -DJ Tiësto, the world’s number 1 DJ- ( eigene Wahrnehmung des Künstlers ;-) gespielt. Na ja, das klingt zwar nicht sooo überzeugend in meiner kleinen Welt, aber lassen wir die Musik mal für sich selbst sprechen…

Drei Tracks sind auf der Scheibe, neben PERIHELION (A1) und PERIHELION – der Julian Jeweil Remix (B2) auch noch FALLOUT (B1). Perihelion im Original bringt guten Sound der Marke „Lange“, überrascht hier und da positiv mit einer wirklich schön schneidenden Bassline und verspricht derbes Getanze auf dem geeigneten Floor. Ein kleiner Break, hübsch schiebende Atmosphäre und ordentlich Druck lassen mich den Track gleich mögen.

Fallout stampft erstmal bisschen düster los und bringt dann ein Sample, das – der Spaß sei erlaubt – klingt, als ob jemand die ganze Zeit „Schikoree“ sagt, aber hinten mit kurzem „e“ :-) Aber in etwa ab Mitte des Tracks ist dann Schluß mit lustig, eine erneut derbe reinhauende Bassline ersetzt das Vocal und treibt das Ganze fein an. Erneut ein typisches Stück für Markus Lange, aber nicht schlecht gemacht.

Der Julian Jeweil Remix setzt anfänglich auf „cleaneren“ Sound, kommt dann aber mit einer schönen Hintergrund-Fläche, die mit ner dezenteren Bassline unterlegt wird und den Track zugegeben schon ein bisschen nach Trance klingen lässt. Geht aber noch. Ansonsten ein feiner Sound.

Alles in Allem eine schöne Platte im bewährten Stil, die sicher auch auf dem einen oder anderen „Großraum-Floor“ total ausrastende Fans à la Tiësto finden wird. Das kann man mögen oder nicht, aber auf dem schmalen Grat zwischen „politisch korrekter“ Clubmusik und derb dampfenden Dancefloor-Burnern wandert Markus Lange schon immer und bisher hat er – meiner Meinung nach – immer die richtige Balance gehalten. Diesmal auch, und daher: gut gemacht ;-)

>>> myspace.com/markuslange 


Autor: Carsten
Das könnte Dich auch interessieren:

90 queries. 8,240 seconds.