Mangue 01 «Le Fruit Tropical EP»

4 – 2 – 1 Start Frei! für MANGUE records. Mit der „Le Fruit Tropical EP“ tritt das junge sächsische Label an und trifft erstaunlich zielsicher den Nerv der Zeit. Die Tracks von Black Vel und Fabian Schumann kommen inklusive zweier Remixe (Ron Flatter und Terrik Mode) und wollen hoch hinaus. Während Bal Champetre von Black Vel im minimaleren Soundgerüst tanzt und mit ausprogrammierten Percussions zu gefallen weiß, kommt der Terrik Mode – Remix etwas kühler daher, verpasst aber nicht den Groove des Originals. Ein guter Hüftwackler!

Fabian Schumanns Track Lever de soleil funktioniert hingegen auf eine andere Art. Auch hier ein unkompliziertes Drum-Intro, aber dann … mit schräger Bassline geht die Feier los und hält die Hände in der Luft, ohne zu theatralisch zu werden. Nice! Eine gute Scheibe für den Mainfloor, gebaut aus Luft und Liebe und Bass.

Der Ron Flatter – Remix bringt neue Akzente: Herr Flatter mag innovative Breaks J Aber auch der Remix passt gut auf den Dancefloor und liegt mit dem Original auf einem Level.

4 Tracks – 2 Wege – 1 gute Platte. MANGUE records überrascht gleich auf der ersten Veröffentlichung mit korrektem Sound und sauberer Produktion. „Le Fruit Tropical“ wird ihren Weg auf den Dancefloor finden. Und wir warten gespannt auf mangue 02 – die kommt nämlich bald und wird Lite Cut EP heissen.

Hier die Links zum Reinhören und Kaufen:

music-head.de

deejay.de

web-records.com

beatport.com


Autor: Carsten
Das könnte Dich auch interessieren:

90 queries. 0,942 seconds.