Ajello «That’s True»

Sehr housy werden die Breaks beim Elite Force Mix. Die gehallten Congamelodien treiben etwas Mystik in den Rhythmus und die zahlreichen Elemente von String bis Synthline sorgen für die nötige Abwechslung. Der Loes Lee Mix driftet trotz Break-Pattern Dominanz in die 4/4 Schiene ab, ist damit auch wieder ein Kandidat für den Zwischen-Break im FourToTheFlour DJ Set. Die groovigen Basslines dürften dann auch jeden Breaksabgeneigten überzeugen. Sehr deep und fett.

Das Original enttäuscht dagegen. Eine sehr seichte und beliebige Mixtur aus Techno und Elektro, seltsame Plönkel Melodien, die nicht schlecht anzuhören sind aber irgendwie behäbig wenn nicht belanglos langweilig klingen.


Autor: Daniel
Das könnte Dich auch interessieren:

87 queries. 2,076 seconds.