Jesse Saunders – 25th Anniversary of House Music – V/A Compilation

Ist gute Musik nicht so schnell zur Hand, wird immer in Archiven gekramt und schnell ein Best Of oder Greastest Hits zusammengeschoben. Kennt man. Jetzt muss Housemusic dran glauben und als Schirmherr oder Compilationist steht Jesse Saunders da.

1984 hat er mit «On & On» einen der ersten Housetracks veröffentlicht und an das, sowie den Sound der danach kam, erinnert die Compilation «25th Anniversary of House Music». Logisch, dass der Track mit auf die CD musste, ebenso wie der 2009-er Rework.

Der Großteil aller Stücke auf der Compilation sind 80’s Housetracks und das ist auch schon der Nachteil. Denn gerade Housemusic lebt von Veränderungen, wird mit Umwälzungen und Innovationen immer fresher und sobald man ältere Produktionen hört, beschleicht einen ein etwas trockenes Gefühl, dass die Musik seinerzeit bahnbrechend war, aber jetzt nach dem nagenden Zeitzahn doch sehr altbacken klingt. Es ist wie mit alten Videogames. Entsinnt man sich zurück und schwelgt in Erinnerungen, mag das Spiel genial gewesen sein. Packt man die Konsole oder Computer dann aber aus und spielt, merkt man schnell, dass die Erinnerung doch noch das Beste daran war.

Darum ist diese Compilation dann doch eher nur als Geschichtsstunde zu verstehen oder nur für diejenigen interessant, die zu der Zeit schon aktiv waren, mit der Musik aufgewachsen sind und noch einmal alte Zeiten aufleben lassen möchten. Houseliebhaber der neuen Generation – egal ob Mainstream- oder Cluborientiert – werden mit der CD nicht viel anfangen können.

>>> brokenrecords.us


Autor: Daniel
Das könnte Dich auch interessieren:

90 queries. 0,568 seconds.