eltron_b.jpg

Die erste Rundlaufmusik-Veröffentlichung von Eltron liegt auf dem Tisch und besticht durch außerordentlich minimalistische Betitelung. Die Track EP startet mit Track A ganz klar im Genre Minimal. Es klickert und klongst den ganzen Track hindurch. Die Baseline pulsiert so vor sich hin, die Clap treibt und verschiedene Elemente vermitteln einen recht nervösen Eindruck. Wie es sich für eine A-Seite gehört, ist der Track jederzeit spielbar – ein innovatives oder überraschendes Element fehlt jedoch.

Auf der B-Seite dann Smacs+Patrick Kongs Remix des Track A: eine sehr synthetische Baseline gibt dem Stück wesentlich mehr Energie und Schub. Da der Synthie regelmäßig, aber nicht zu häufig, den Weg aus den Tiefen der Baseline in höhere Oktaven findet, klingt es weder zu monoton noch zu nervig.

Höhepunkt ist dann Track B:
Er beginnt mit einer dezenten sphärischen Fläche und baut dann langsam den üblichen Minimal-Track auf, nur um mit einem überraschendem Break eine leicht trancig anmutende, hallende Melodie zu beginnen. Dazu gesellt sich eine dunkle und richtig dicke Baseline, ein dezenter Bass und ein Mü Gefrickel. Fertig ist ein wirklich wunderbarer Track für Abende am Strand, die Afterhour oder andere schön entspannte Augenblicke.

>>> myspace.com/djeltron 


Autor: Robert
Das könnte Dich auch interessieren:

92 queries. 0,504 seconds.