berghain_b.jpg

[auf dem Dancefloor]: Ich mag ja kein Denglisch, aber das Set von Dettmann: Bounce! Bounce! Bounce! Wundert mich, wie die Wände das aushalten. Stundenlanges Set von Mitnicken bis Ausrasten. Ganzkörpertechno.

12 Euro Eintritt und 10 Euro für 0.2 Wodka-RedBull plus 0.2 Sekt auf Eis ist kein Geschenk, aber andere Leute gehen Samstagabend fein essen und bezahlen auch 20 Euro pro Mann. Ich = anders. Denn: „Musik ist mein Gemüse!“ (mit dicken Props an Heinz.Strunk)

[später, an der Bar]

„Schranz!“ sagst Du.
Ich frage: „Was ist denn Schranz?“
„Schreib ne Mail an Chris Liebing“ sagst Du.
Und nu?
„Schranz=Loop-Techno“ sagst Du.
„Ist denn Techno nicht immer Loop?“ frag ich (mich)?
„Hm“
Ich sage sowas wie: „Aber es geht doch immer darum durch Repetition und gleichbleibenden Rhythmus allmählich sich der Extase zu nähern, dann Pilze zu essen und die Götter zu sehen, wie bei den Indianern, oder nich?“
Du sagst: „Philosoph!“
Wir lachen.

[Sonntag, 01.07.07 – 20:01 Uhr. Wieder im Club. Miss Kittin spielte von 17 bis 20 Uhr. Endzeit.Stimmung]

Die Overhead-Beamer gleiten gleichmäßig still und elegant auf ihrer vorbestimmten Bahn, die Musik wird stiller, die Tanzenden verglimmen und um 20:01 haucht mit Console das Wochenende sein Leben aus…

>>> berghain.de 


Autor: Petter
Das könnte Dich auch interessieren:

97 queries. 1,510 seconds.