Kickmania 2005 – der Gewinner steht fest

Dienstag, 8. November 2005 11:46 Uhr
Beitrag in Partyreview von Clemens 226

Nach dem man schon auf menschenunwürdigen Hartplätzen sein eigenes 1. Kreisklasse-Fußballteam unterstützte, und sich dabei klaffende Wunden zugezogen hat, ging es zwar verspätet, aber frohen Mutes weiter nach Kreischa.  Zum 2. Mal fand da nämlich das Fußballturnier Kickmania, veranstaltet von der Druckkabinecrew, statt.
Ein Teil des eigenen Pokalverteidigerteams, war aber trotzdem schon vor Ort, um in Minimalstbesetzung bestmögliche Ergebnisse zu erzielen.

So fand man vorerst wieder mal nicht gleich die Arena wie letztes Jahr, suchte aber zielstrebig und fand sie dann auch irgendwo in der reizend schönen Stadt in der Nähe von Dresden.

Schon als man die Autotüren auf dem Parkplatz angekommen öffnete, schallten schon die ersten Bässe entgegen. In die Halle eingetreten, Sporttaschen erst mal abgelegt und orientierend, staunte man erst mal über die, im Gegensatz zum letzten Jahr großartigen Kampfbedingungen.

Hohe Abfangnetze, sichere Banden und ein Hochsitz für den Schiedsrichter. Direkt am Eingang war ein kleiner Versorgungswagen, aus welchem Getränke und Speisen für freundliche Preise verkauft wurden. Drinnen war vor dem abgezäunten Parkettschlachtfeld, ne Art Foyer eingerichtet, in dem der Dj-Pult und einige Sitzbänke und Tische Platz fanden.

Zum Turnier an sich gab es folgendes zu sagen: Gespielt wurde in 2 Gruppen, zu je 5 Mannschaften mit jeweils 4 Spielern auf dem Platz. Jeweils die 2 besten Mannschaften (Plastix und Druckkabine aus Gruppe A, Betatimes und AE-POOL aus Gruppe B) kamen weiter ins Halbfinale.

Im ersten Halbfinalspiel stießen die Finalisten des letzten Jahres aufeinander – AE-POOL gegen Plastix. Nach einem hart umkämpften Spiel und daraus resultierendem Remis, folgte ein spannendes 7 Meterschießen, welches Plastix letztendlich mit 1 Tor Vorsprung für sich entscheiden konnte.

Das zweite Halbfinalspiel bestritt Betatimes gegen eine hart und kämpferisch agierende Druckkabinemannschaft. Nur mit einem glücklichem, aber letztendlich, den Spielverlauf betrachtend, verdienten Treffer schoss sich die Betatimestruppe ins Finale.

Das Spiel um Platz 3 gewann Druckkabine mit 4:3 gegen AE-POOL Kurz vor 21:00 ging es dann um die Wurrrscht. Kein Muskel wurde verschont, jeder musste bei jedem einzelnen Spieler auf seine Belastungsgrenze stoßen, als der Ball zum letzten Mal am heutigen Abend durch den Pfiff, des übrigens guten und unparteiischen Schiedsrichter, freigegeben wurde.

Auch hier konnte das Spiel nicht über Sieg oder Niederlage entscheiden, und so musste man noch mal durch den Direktstandart aus 7 Metern Entfernung den Sieger ermitteln. Schließlich war das Glück auf Betatimes `Seite, und man konnte im Nachhinein stolz aus großem Pokal Bier schlürfen.

Bei der Siegerehrung wurden aber auch nicht die 2.-4. Plätze vergessen. Da gab es nämlich noch 2 kleine Pokale und Anziehsachen vom Hauptsponsor Puma für den 3. und 4.. Auch wir bekamen jeder ein tolles T-Shirt zum Preis.

So war es wieder ein schmuckes, und mal dem öden Jedeswochendenurpartyrhythmus entgegenwirkendes Event auf elektronischer Basis. Toll, dass es noch ein paar Partyfreunde gibt, die sich auch mal sportlich aktivieren und solche Engagements der Druckkabinecrew zu schätzen wissen und mal zeigen, dass nicht nur das Imautositzen diese Szene ausmacht.

Ein herzliches Dankeschön für die Einladung und dickes Lob an die Leute aus der Druckkabine!
PS.: Nächstes Jahr holen wir uns unseren Pokal zurück *lechtz*

Kommentare und Trackbacks deaktiviert. RSS 2.0

Kommentarfunktion deaktiviert.


Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren