tapetv.jpg

Musikfernsehen im Internet ist nicht mehr die Zukunftsmusik, die sie einmal vor ein paar Jahren war. Die junge Plattform tape.tv macht da mit und sucht neue unabhängige Labels und Bands.

Die Gründer von tape.tv Stephanie Renner und Conrad Fritzsch haben das Ziel, die erste Adresse für Musikvideos im Netz zu werden. Mit rund 12.000 qualitativen Videos sind sie auf dem richtigen Weg. Das für den Nutzer kostenfreie Angebot von tape.tv wird im 24-Stunden-Betrieb als Progressive Download in bester Audio- und Videoqualität direkt über den Webbrowser ausgeliefert.

Um das Angebot zu erweitern, suchen die Macher unabhängige Labels und Bands mit ihren Videos. Diese können direkt per Post (CD oder DVD, *.mpg Format, höchstmögliche Auflösung) an die tape.tv Redaktion gesendet werden, die die dann sichtet und überzeugende Exemplare mit in das Programm nimmt.

>>> tape.tv


Autor: Daniel
Das könnte Dich auch interessieren:

92 queries. 0,923 seconds.