Archiv: Dezember, 2003

Next Stop Plastix in der Seidenfabrik Pirna

Freitag, 26. Dezember 2003 00:00 Uhr
Beitrag in Partyreview von Clemens 109

Eigentlich konnte man erahnen, dass die „Next Stop“-Party wieder viele Leute in die Seidenfabrik ziehen würde. Auf dem Parkplatz stapelten sich regelrecht die Automobile. Gespannt war man auch hauptsächlich auf die Schönheiten das Abends. Fengari und Ellen Allien. Die erstgenannte war auch die erste, die an die Technics durfte. Mit bekannten Hits, trieb sie die Crowd in die Feierei. Mit gut gewähltem Tempo für das Main und einem abwechslungsreichen sauberen Set konnte der blonde Engel die meisten für sich gewinnen. Enttäuscht war man jedoch, dass nicht viel Neues zu hören war. Mehr lesen…


X-Mas Poolparty im Lausitzbad Hoyerswerda

Mittwoch, 24. Dezember 2003 00:00 Uhr
Beitrag in Partyreview von Daniel 48

Wie schon im letzten Jahr, zog es wieder alle Hoyerswerdaer Ausgewanderten zum Weihnachtsfest in heimische Gefilde und Familien zurück, um sich nach dem Ritual des Beschenktwerdens zur Poolparty zu begeben. So traf sich nun jeder Hoyerswerdaer, der etwas auf sich hielt plus ein Batzen Auswärtiger und Exil-Münchner im Lausitzbad, was sich von Beginn an als großes Problem erwies. Mehr lesen…


X-Mas Party im Nostromo Görlitz

Mittwoch, 24. Dezember 2003 00:00 Uhr
Beitrag in Partyreview von Clemens 93

Für viele ging es an „Heilig Abend“ noch ins Nostromo um die freien Tage um die Weihnachtszeit voll für Party zu nutzen. Eine Party, die ein nettes lokales Line Up bot, und wo es eigentlich mehr um das Treffen ging. Gespannt war man auch auf die angekündigten Umbauten. Überrascht wurde man mit einem herrlichen Überblick im Nostromo-Main. Mehr lesen…


Pleasure Unit 4 im Kesselhaus Singwitz

Samstag, 20. Dezember 2003 00:00 Uhr
Beitrag in Partyreview von Clemens 53

Ein euphorisches Miteinander erwartete einen, als man zur angebrochenen Nacht das Technogewölbe des Intensivcrewlagers in Singwitz erreichte. Zu der Zeit agierte Housemeister, Initiator der exzessiven Feierkooperation. Entwaffnend souverän phrasierte :-) das „coole Schwein“ relaxt die antreibenden Hardbässe zu einem peitschendem Set zusammen. Er vermochte die Masse mit einem sauberen Mixing zu fesseln und zu seiner Zeit eine absolut volle Technobude zu spielen. Wie in einem Match, gewann er klar nach Punkten gegen die Technojünger. Mehr lesen…