The Prodigy „Invaders Must Die“

The Prodigy konnte man schon immer als eigene Musikrichtung beschreiben. Prodigy-Sound eben. Jetzt nach einigen Jahren Abstinez, gibt es wieder ein Album von der Truppe, die regelrecht eine Rave-Hymne nach der anderen schrieb.

«Invaders Must Die» ist der Vorbote (der rund eine Woche auf der Web-Seite der Band kostenfrei zum Download angeboten wurde) und nunja, vom Sound ist nicht mehr so viel geblieben. Knarzende fette und bassige Effekte sucht man vergebens; der Track ist eher eine breakige Acid-Electrohouse-Nummer mit sirrender Synthmelodie, die man auch schon mal irgendwo gehört hat.

Zur Mitte zeigen sie sich doch noch. Strange Vocal und Rock/Punk-Anleihen, Prodigy, aber das währt noch nicht mal eine Minute, Dann wird’s doch schnell wieder zu Schabloneware mit erahnbaren Breaks und Cuts. Da gibt’s Electrohouse-Nummern, die sind besser und das ganze Breaks-Imperium um DangerousDrums hat da locker mehr auf dem Kasten.

Kann man nur hoffen, dass das Album besser wird und «Invaders Must Die» nicht der Vorzeigetrack war, denn sonst sehe ich schwarz für die Rave-Combo.


Autor: Daniel
Das könnte Dich auch interessieren:

89 queries. 3,316 seconds.