Es ist doch schon verwunderlich, wie lange es braucht, bis es ein Substyle an die Oberfläche des Musikgewässer schafft. Jackin‘-Jazz-House beispielsweise. Eine kleine US-Nische, Vorreiter Anfang 2000 das G-Swing-Label, dann etliche andere und nun gerade – zehn Jahre später – ein australisches DJ-Team, welches Renato Carosones Klassiker „Tu Vuò Fa‘ L’Americano“ in dieses Funk-Konstrukt presst. In den iTunes-Charts immerhin auch schon auf Platz Sechs. Respekt.


Autor: Daniel
Das könnte Dich auch interessieren:

86 queries. 1,623 seconds.