sub3.jpg

Nach langer Zeit gibt’s heute mal wieder neue Musik aus dem Hause electrolux, und zwar direkt zwei aktuelle Scheiben. Den Anfang macht das Album Inner City Codes von Subsonic Park. Dahinter stecken Alex Azary und Gabriel Le Mar, beide sind dem Chillout-Freund hinlänglich bekannt für ihre Arbeiten.
„Inner City Codes“ beginnt zunächst wenig überraschend mit Soundästhetik, wie man sie von electrolux gewohnt ist. Spannender wird es, wenn man sich tiefer in das Album hineinhört, was unter anderem schon deshalb eine interessante Wanderung ist, weil die Tracks nahtlos <b>ineinander übergehen</b>. Das freut das Ohr ;-)

Aber auch musikalisch bleibt es spannend. Zum einen, weil Subsonic Park gekonnte Spannungsbögen ein ihr Set einbauen. Zum anderen, weil sich viele Tracks klanglich vom bekannten Sound des Labels lösen und mit schöner Vielfalt glänzen: klassischer Chillout-Sound geht über in einen feinen Dub-Track, Elektronisch-Frickeliges löst sich formvollendet auf in einen wunderbar tiefen Ambient-Track.

Isgesamt ein gutes, entspanntes und trotzdem abwechslungsreiches Album, das prima zum Durchhören geeignet ist und das dem hohen Anspruch an das Label jederzeit gerecht wird. Als nächstes auf dem Plattenteller: Die Beatless Collection. Freut Euch schonmal ;-)

>>> elektrolux.com


Autor: Carsten
Das könnte Dich auch interessieren:

94 queries. 0,968 seconds.