Ramon Tapia «Sunka Sanka»

Seit diesem Pianoroll-Dingens auf Great Stuff stehe ich doch immer ein wenig distanziert neuen Sachen auf dem Label gegenüber. Ramon Tapia hat jetzt aber mit seiner neuen EP die Credibility des Labels wieder hergestellt. Der 4-Tracker hat nämlich mit «You Know» so ein derbes Housemonster am Start, dass man schon bei bloßem Hören kaum Stillsitzen mag. Auf dem ersten und dritten HiHat liegt ein heller Stab, schonmal funktionell. Samplefetzen, gehallte Chords und FrenchHouse-Style. Einfach nur Brett.

Der namensgebende «Sunka Sanka» bleibt das sehr kühl und minimalistisch, der Coyu & Edu Imbernon Remix davon wird housemaximal, kommt aber auch nicht aus dem Knick. Das schicke «Carousel» dagegen ist wieder ein schönes rundes Ding. Schräge sich immerwährend verändernde Klingelsynths umrahmen den Techhousetrack und machen ihn mit knalligem Bass und Snare zu einem schönen Wegbereiter zwischen Minimal und House.

[xrr rating=5/5]


Bei Amazon kaufen

Autor: Daniel
Das könnte Dich auch interessieren:

90 queries. 0,953 seconds.