love3.jpg

Love Family Park in Hanau – viele werden’s kennen, waren da oder haben schon davon gehört, oder?! Zur Stütze: Seit 1996 ist das einer DER Termine im Festivalkalender  für elektronische Tanzmusik. Gastgeber ist MR. Sven Väth, seine Gäste allesamt national und darüber hinaus bekannte DJs und Live Acts wie Tiefschwarz, Turntablerocker, Villalobos, Hawtin, Luciano, Magda, Gabriel Ananda, etc. Passend kam dieses Jahr erstmals die entsprechende Compilation raus: die Doppel-CD „Soundtrack of Love Family“ / „Liebe im Park“.

Eines wird schon beim Betrachten klar: das Werk soll nicht nur schnöder Soundtrack sein – sondern will in all seiner facettenreichen Bandbreite das Klangspektrum repräsentieren, das moderne elektronische Tanzmusik im Jahr 2007 zu bieten hat. Getreu diesem inoffiziellen Motto gibt’s auch richtig fette Beats geboten, z.B. die „Springlove“ Koproduktion von Sven Väth und Anthony Rother, den Radio Slave-Remix von Roman Flügels Clubsmasher „La Forza Del Destino“, den Eulberg-Ananda-Remix des isländischem Dubtrance-Klassikers „Strobe Light Network“ oder den gefeierten „Raindrops on my window“-Beitrag von Loco Dice auf Lucianos Cadenza-Label.

Natürlich findet ihr hier noch eine Menge mehr an vorzüglichen Tracks, die der Sommer 2007 zu bieten hatte. Wie wär’s denn vielleicht mit einem besonderen Geschenk? Man staune: Kanadas Plus8/m_nus-Mastermind Ritchie Hawtin und sein bislang ausschließlich auf beatport als Download erhältlicher Robotman Remix für Heartthrob´s „Baby Kate“ findet sich auf Love Family Park nun erstmals auch als regulärer Release.

Und weil Love Family Park schon immer alle Richtungen elektronischer Musik gleich stark unterstützt, gibt es auch noch eine Bonus-CD. Die bietet dann den Chill- und Ambientausgleich zum nach vorn gehenden ersten Teil der Comilation. Exklusives Material ist auch hier zu hören: z.B. ein Chill Out-Mix von Alex Azary, seines Zeichens Antreiber des wohl weltweit renommiertesten Ambient-Labels Elektrolux und zusammen mit Pascal FEOS und Gabriel Le Mar ein Drittel der ebenfalls am Love Family Park beteiligten Aural Float PLUS nicht zuletzt Begründer der wegweisenden TV-Formate Space Night und Flowmotion.

Sehr zu empfehlen!

>>> lovefamily.de 


Autor: Carsten
Das könnte Dich auch interessieren:

93 queries. 0,474 seconds.