molder02.jpg

MP3-Veröffentlichungen sind ja vieles: innovativ, neu, trendy, politisch total korrekt weil Anti-Musik-Industrie, experimentell, „interessant“ und so weiter.

Schon seltener sind sie richtig gut, eben weil viele Produzenten/Musiker noch am Anfang der Karriere stehen. Jeder fängt mal klein an, keine Frage – grade für den Bereich ist es gut und wichtig, dass mp3-Labels mittlerweile so beliebt sind. Aber noch seltener kommt es vor, dass man beim Stöbern in den Weiten und Tiefen des weltweiten Netzes etwas findet, dass dann mehrere Tage lang fast auf Dauer-Repeat nochmal und nochmal läuft, weil es eben einfach gut ist. Aber manchmal kommt sowas eben doch vor:

So geschehen bei Frank Molders wunderschönem „TRONIK“-Album, das vor einiger Zeit auf 1-bit-wonder erschienen ist. Musikalisch auf recht hohem Niveau kommen beim Hören unweigerlich Space-Night – Erinnerungen auf. Schöne, schwebende Stücke mit feinen Synthies, guten Percussions und hier und da kleine Sound-Ideen, die dafür sorgen, dass alles so wunderbar zusammenpasst.

Gute Musik für viele Gelegenheiten, nie langweilig, nie aufdringlich, immer irgendwie schön. Und nach knapp 27 Minuten, wenn die Boxen plötzlich schweigen, wirst Du erwachen und Dich wundern … wie die Zeit vergangen ist … wo Du gerade warst … und warum es plötzlich irgendwie kühler geworden ist. Tronik!

>>> 1bit-wonder.com 


Autor: Carsten
Das könnte Dich auch interessieren:

93 queries. 0,578 seconds.