Dangerous Drums «It’s A Berling Thing Vol 3»

Frisch von Vela in die Hand gedrückt enthält die neue Doppel-CD mit 28 Tracks wieder feinsten und sehr raren Breaks-Sound. An der CD-Schiene wurde festgehalten, setzt es sich doch gerade im Breaks-Bereich durch, auch wieder verstärkt CDs bei DJ-Sets zu verwenden und auf Vinyl wäre diese vielfältige Masse an Produktionen eh nicht denkbar. Abstriche werden nicht gemacht und deshalb gibt es die volle Ladung.

Soundmäßig ist die Nummer Drei der Serie um noch einiges aparter, professioneller, tanzflächengeeigneter und allumfassender. Da stehen gemütliche Electrochosen, neben feinstem Breaks-Sound mit tiefen Grummelbässen oder Fast-Drum’n’Bass folgt auf Oldschool Breakbeat-Sounds um später dann einem BigBeat Track Platz zu machen. Selbst Breakdance-Tracks kommen vor.

Auffälig ist: Die Produktionsweise erinnert stark an Reggae-Sound und bringt dadurch und aufgrund der gut tanzbaren Geschwindigkeit ein gewisses wohliges Gefühl mit sich. Unbeschreiblich gut. Dangerous Drums bestärkt mit dieser Veröffentlichung seinen State-Of-The-Art Sound und seine in dieser Form und Größe Einzigartigkeit in Deutschland. Perfekt.


Autor: Daniel
Das könnte Dich auch interessieren:

89 queries. 1,364 seconds.