Circuit Breaker feat. Daddy Freddy «Legalize!»

Frischfutter von Dangerous Drums. Die 10. Nummer ist am Start und die ist mindestens genauso fett, wie alle anderen. Die A-Side sind Jump-Up Breaks die sehr an Simon Basslines Produktionen erinnern. Viel Sägezahn, ein wenig Retro Rave-Horns und fette Beats, eben nur im groovigeren Breaks-Gewand. Goldig dazu die genial Ragge-Vocals von Daddy Freddy. Der Wortartist klingt fies und rau und bringt damit dem Track noch einen Schuss Energie mehr.

B-Seite ist eine Spur reiner und vom Rhythmus her zackiger. Ergo passt besser auf hiesige 4/4 Floors, ohne jedoch den individuellen Breaks-Charakter zu verlieren. Die Vocals halten sich etwas zurück, sonst sind aber kaum unterschiede zu der A-Seite auszumachen.


Autor: Daniel
Das könnte Dich auch interessieren:

91 queries. 1,338 seconds.