Groovebox-Update: Machine 1.5

Dienstag, 8. Juni 2010 11:08 Uhr
Beitrag in Technik von Daniel 210

Native Instruments veröffentlichte nach einem guten Jahr sein Update 1.5 zur Groovebox Machine. Das Produkt ist eine Symbiose aus Hard- und Software und besteht imgrunde aus dem Controller und dem dazugehörigen Programm Machine. Somit erhält man eine rechnerbasierte Box, die nach dem Update einen Batzen an Neuheiten bereitstellt. Wichtigster Aspekt dürfte für Hardwarefreaks die Nutzbarkeit des Controllers ohne Blickkontakt zum Monitor des Rechners sein; alles lässt sich bequem an der mit zwei Displays versehenen Box regulieren.

Auch was das Zusammenspiel mit anderen Soundprogrammen angeht, punktet Machine. Die Integration externer MPC- und REX-Files ist jetzt genauso möglich wie der Export (via. Drag-and-Drop) sämtlicher Audiofiles und Midi-Daten in die klassischen Sequencer wie Cubase & Co. Sample-Editierung und Emulation fallen auch umfangreicher aus und mit dem Grain Stretch packt NI einen schicken Timestretcher-Effekt dazu. Ein knapper Gigabyte an neuen Sounds und Samples macht die Sache rund und damit das Update zu einer Pflicht. Wer gerne produziert und Ergbnisse auch mal LIVE performen möchte, ist mit der knapp 600 Euro kostenden All-In-One-Box gut beraten.

Kommentare und Trackbacks deaktiviert. RSS 2.0

Kommentarfunktion deaktiviert.


Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren