American Audio VMS4 – All-In-One-DJ-Controller

Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil. Der Markt wird jetzt nämlich doch mit DJ-Controllern überschwemmt. Nahezu jeder Technikhersteller packt ein solches Gerät in sein Portfolio. Der Markt bleibt zwar immer noch übersichtlich, aber es herrscht immerhin etwas mehr mehr Auswahl. Zum Beispiel American Audio. Die Technics-Clones des in Los Angeles sitzenden Herstellers hatte ich ja schonmal in Gebrauch und war davon sehr angetan. Solide Verarbeitung, zugstarker Motor und sehr angenehmes Arbeiten (Sechs-Stunden-Set). Ein gutes Zeichen für den VMS4-Controller, dessen Vorteil nicht nur der Preis von rund 400 Euro sein dürfte.

Der grobe Überblick lässt es schon erahnen: der einen guten halben Meter breite VMS4 besitzt alles was man zum Steuern seiner digitalen Tracks braucht. Ein näheres Hinsehen bestätigt die Vermutung. Die Anordnung der Elemente ist klar. In der Mitte liegt das 4-Kanal-Mischpult mit EQ und Co., links und rechts davon die Tranport-Sektion mit den beiden berührungsempfindlichen Jogwheels, Loop-Sektion und Pitchreglern.

Novum dürfte das kleine Trackpad in der Mitte des Mixers sein, sowie die zwei zuweisbaren 10-Bit-Touchpads, auf die man via MIDI beispielsweise den Pitchfader oder aber das Scrollen durch die Tracklist legen kann. Ausgeliefert wird der VMS4 mit Virtual DJ 6 LE, fertige MIDI-Mappings für Traktor Scratch Pro werden zum Download auf der American Audio Seite angeboten.

Bleibt nur noch ein Blick auf die Anschlüsse. Symmetrischer XLR-Master-Ausgang, dazu ein RCA-Master- und Monitor-Ausgang. Anschlüsse für bis zu vier externe Geräte (2x Phono/Line, 2x Line) und 2 XLR-Mic-Buchsen komplettieren neben USB und Stromanschluss die Rückseite. So kann das mit einem Audio-Interface ausgestattete Gerät auch als Standalone-Mixer verwendet werden. An der Vorderseite befinden sich die für jeden MIC-Kanal getrennten 3-Wege-EQs + Gain und die Zuweisungsdrehregler für die Kanäle und Faderkurven. Ebenso der Kopfhörerausgang und -Gain.

>>> vms4dj.com

Foto: American Audio
Autor: Daniel
Das könnte Dich auch interessieren:

86 queries. 1,044 seconds.