Tool-Play im H-Null in Bischheim bei Kamenz

hnull_150405_01Wieder öffneten die Treibstoffler ihre Pforten. Das junge H-Null in Bischheim bestritt seine 3 Party. Diesmal sollte es wieder etwas härter zugehen. Nach Brayn Bax seinem Warmup enterte Sepvoid das DJ-Pult. Mit Hits und viel Treibendem konnte er die ersten zum Rotieren bringen.

Trotzdem waren bis zu dem Zeitpunkt leider noch nicht zu viele eingetroffen. Deswegen war es auch recht schade, dass nicht viele dieses ausgewogene, auch ein wenig verspielte Set genießen konnten.

hnull_150405_02Die Übergabe an die Headliner der Nacht, Syankali und Del Bricksten, ein friedliches Szenario. Sepvoid machte Platz für die beiden. Im Ping Pong fingen sie mit Ghettobeats gemächlich an. Das Set entwickelte sich aber schnell zum Motor für die anwesenden Gästebeine.

Früh halb fünf war dann eine ausgelassene Feierstimmung erreicht, und die Kerle spakten wie bei jedem Bassschlag vom Strom getroffen. Interessante Mischung, welche da zu Akustik gemacht wurde und sich über die gute Anlage wälzte. Eigentlich kann man den Still schnell und geradlinig in der jeweiligen Sequenz beschreiben. Styles kamen verschiedene hinzu. Insgesamt aber ein treibender und zum Feiern stimulierender Sound top.

hnull_150405_03Diesmal war, der Tanzraum kleiner gestaltet, der Chillfloor, welcher zur ersten Party hinterm Floor lag, nahm Platz im Eingangsbereich. So war die Tanzfläche trotzdem ausreichend groß und die Technotiere hatten genug Auslauf in ihrem Gehege. Weiterhin blieb das ganze innere recht düster gestaltet und man sparte mit Licht, jedoch nicht mit Nebel.

Diesmal verzichtete man auch auf eine der Bars, wobei die Getränkeversorgung reibungslos und schnell funktionierte.

hnull_150405_04Das Partykonzept im H-Null reifte weiter. Viele kleine praktische und räumliche Neuerungen lassen Neugier aufkommen – Schade eben nur, dass nicht zu viele aus dem Kamenzer Landen auf diese kleine gemütliche Party gekommen sind. Vielleicht waren diesmal nur zu viele wo anders, und kommen nächstes mal wieder alle, und man kann Leuten wie Recall 8, NDK, Needlehopper oder BaseFX zu hören, denn partymüde sind wir doch nicht, oder?

>>> treibstoff.da.ru


Autor: Clemens
Das könnte Dich auch interessieren:

89 queries. 0,466 seconds.