Shizzo Dizzko in Singwitz

Dienstag, 6. November 2007 15:14 Uhr
Beitrag in Partyreview von Robert 383

120_02.jpg

Der Versuch der Intensivcrew, die Geister jedes einzelnen Besuchers zu spalten – durch Störung des Denkens der Wahrnehmung und der Affektivität. Wo sonst kann es gelingen in Parallelwelten und Scheinwirklichkeiten einzutauchen, wenn nicht im Kesselhaus?

Angekommen in Singwitz sind Motivation und Erwartung an den Abend sehr unterschiedlich: Anne war antriebslos, gleichgültig, fast gelangweilt. Robert dagegen aufgedreht und gespannt wie ein Flitzebogen. Auf dem Parkplatz gab es ekelhafte grüne Medizin, jedoch maßvoll dosiert – niemand schnitt sich ein Ohr ab. Schnell in die Schlange der Leistungsempfänger eingereiht, die Praxisgebühr abgedrückt und hinein in die Irrenanstalt.

Im Keller war schon in der ersten Stunde eine ausgelassene Stimmung. Evok füllte den Raum, schmetterte die Bässe zur Konfrontationstherapie gegen die Massen! Anne wechselte die Persönlichkeit und nahm aktiv an diesem gruppendynamischen Prozess teil – Robert sowieso. Die Patienten sprangen auf diese Maßnahmen an und legten ihren Alltagsfrust ab, gaben sich den Klängen hin, feierten, schalteten die Umwelt aus, ließen sich treiben, kamen zu sich selbst. Eine unbeschreibliche Intensität lag in der modrigen Kellerluft. Die Behandlung sprach sich rum, der Keller füllte sich zusehends. Eine tolle Vorlage also für Stupid, der sich als nächster um die Patienten kümmerte.

Er übernahm das Konzept von Evok und forcierte die Bewegungstherapie. Straffer, treibender Techno ergriff die Gemüter, der Keller mittlerweile brechend voll. Das Set war geladen von alt beliebten Krachern, die sich immer mehr hochschraubten, in die Köpfe der Feiermeute hinein. Der Sound von Stupid entwickelt sich hin zu gebrocheneren schnellen Klängen. Nun war es aber Zeit für die Visite von Needlehopper, der erfolgreich neue, aber auch alt bewährte Methoden anwandte.

In der oberen Station bereite Clitclutcher die Kranken mit zackigem Minimal auf die bevorstehende Heilbehandlung vor. Wie üblich war die Behandlungswilligkeit hier schwieriger – doch zum Ende des Sets hin stieg die Aktivität im OP. Chefarzt Marcel Dettman fand sich in der ungewohnten Umgebung zunächst nicht wirklich zurecht und versuchte es mit eher Gewöhnlichem aus der Berliner Schule.

Im Robert erwacht langsam der hadernde Nörgler, doch nach einer Stunde schien die Diagnose des Prof. Dr. Dettmann abgeschlossen zu sein und er verabreichte harten, hoch wirksamen, beinahe schon technoiden Sound, ließ aber auch ab und an mal etwas House oder eine Melodie aufblitzen. Die bösen Geister lassen von Robert und dem Rest der Feiernden ab. Die schweren Fälle übernahm kurz vor fünf dann der junge Assistenzarzt Moritz Schlieb. Sein Wirkstoff: Unmengen an Groove und Drive aus verschiedenen stilistischen Ecken. Was für eine Plattenauswahl – der blanke Wahnsinn!

Irgendwann braucht man eine Pause… Zur Selbstfindung treibt es Anne auf die Intensivstation der Kesselhausklinik, den so genannten Loungebereich. Bunte Bilder, bizzare Projektionen, shizzoide Animationen gepaart mit sanften sphärischen Klängen. Dr. Roc und Dr. Wossy halfen jedem seine Seele baumeln zu lassen. Verstärkt wurde dies noch durch die innovativen Heilmittelkompositionen, die man sich an der Bar verschreiben lassen kann.

Doch der Weg in dieses zeitweise Paradies gestaltet sich mehr als schwierig. Schlangen von Kassenpatienten erschweren auch Robert auf dem Wechsel der Stationen die Reise und er zieht eine beruhigende Sitzung mit Dr. Wossy in der Lounge vor. Und siehe da: hier finden wir uns wieder zusammen – die Gemüter ausgeglichen, friedlich – wir sind geheilt.

Erfahrungsgemäß hält die Wirkung auch bis zur nächsten Kesselhaus Lounge an. Um Risiken und Nebenwirkungen vorzubeugen, hören sie bis zur nächsten Heilbehandlung täglich 3 Mal die Mitschnitte des Abends.

>>> intensivcrew.de

Kommentare und Trackbacks deaktiviert. RSS 2.0

32 Kommentare

  1. Moritz Schlieb schrieb:

    Anne und Robert,
    Danke erstmal für die Blumen und für die gute umschreibung meines Sets! DANKEEE!

    Aber wo bekomme ich denn den Mitschnitt des Abends her?

    Beste Grüße

    Donnerstag, 24. April 2008 | 10:00

  2. Kai schrieb:

    fragst du den Sandi mal ganz lieb ;o)

    Donnerstag, 24. April 2008 | 10:01

  3. Moritz Schlieb schrieb:

    Wer ist denn sandi?

    Donnerstag, 24. April 2008 | 10:01

  4. Robert schrieb:

    Sandi=Sandro?

    An den hätte ich dich jetzt mal verwiesen…

    Donnerstag, 24. April 2008 | 10:02

  5. Moritz Schlieb schrieb:

    danke!

    Donnerstag, 24. April 2008 | 10:02

  6. Hannes schrieb:

    Also der Beat im Keller ging garnicht,nur sinnlose gehakke,wann komm mal wieder anspruchsvolle Feiermucke.Und oben war es auch bis auf Clitchclutcher eher zu monoton.Werde zwar auch nächstem mal wieder im Kesselhaus auftauchen,hoffe da aber auf eine bessere Dj Auswahl…..
    bis dahin

    Donnerstag, 24. April 2008 | 10:03

  7. DasSchaf schrieb:

    Mir hat die Musik oder besser das „gehacke“ im Keller gefallen! Geschmäcker sind halt unterschiedlich @Hannes und ich glaub bei den meisten da unten kam das gut an! Das Beste war ja um 5:00 als Inkognito die Regler übernahm. Schön schnell, schön hart, ein gutes Set, der Wahnsinn …

    Donnerstag, 24. April 2008 | 10:03

  8. Trallala schrieb:

    Also ich fand es oben echt geil, ob Marcel Dettmann oder Moritz Schlieb. Du Moritz, isch glob wir sehen uns bestimmt in der Zitronendingsda. Hab dich vorher noch nie gehört, aber bin echt platt… Danke

    Donnerstag, 24. April 2008 | 10:04

  9. Der Besucher schrieb:

    Also der Clitclutcher war auf jeden der Bringer diesen Abend ein feines rundes Set von Dettmann hätte ich mehr erwartet der Schlieb ging hatte ja auch einige bekannte Scheiben am Start vorher besser putzen ;-) Alles in allem ein gelungener Abend weiter so

    Donnerstag, 24. April 2008 | 10:05

  10. Wossy schrieb:

    schließe mich dem besucher an.zu detmann weis nich. nicht gehört.
    @die 2 kranken namens kanne & robert …also wie ihr das immer macht mit den reviews nehmt ihr drogen, wenn ja ich will auch. hihihi ne mal im ernst (oder in rainer ;P )schön geschrieben lob lob bis zur nächsten sause

    Donnerstag, 24. April 2008 | 10:05

  11. Needlehopper schrieb:

    @hannes: wer ist denn deiner meinung nach ein guter dj für den keller?

    Donnerstag, 24. April 2008 | 10:05

  12. Supi schrieb:

    @Needle: Marcel Cousteau ;)

    ALso ich fand Wossys Electroset in der Lounge am besten =). Hätte ich lieber aufm Mainfloor gehört.

    Donnerstag, 24. April 2008 | 10:06

  13. Wossy schrieb:

    @supi danke kannst den honigtopf wieder zu machen kann kaum noch reden … :)
    wirds aber so schnell nich geben , das diese musik in unserer region auf einem floor läuft traut sich keiner. weißt ja bescheid wie die big beat partys in singe gelaufen sind . und da wollten wir es im kleinem rahmen den leuten nahe bringen. aber man soll nie aufgeben ihr werdet schon hören

    Donnerstag, 24. April 2008 | 10:07

  14. Wossy schrieb:

    sorry dieser eintrag kann wieder gelöscht werden
    @ Supi schau mal unter http://www.tinitus-ag.de bei media oder set´s und downloade „use in car only “ wird dir gefallen cu

    Donnerstag, 24. April 2008 | 10:08

  15. Das Ravebabe schrieb:

    Also die Musik unten, war ja mal der absolute Oberhammer. Einfach klasse. Breaks bis Gabba… Ab 5 Uhr war es am besten. Herzlichen Dank an Inkognito. Das war ja mel fett. Gerne wieder. Bis demnächst.

    Donnerstag, 24. April 2008 | 10:08

  16. DasSchaf schrieb:

    Marcel Cousteau, das wär nen Ding. Aber da muß ich wossy recht geben. Die Region hier ist zu „weich“. In Dresden geht das ganze noch, aber östlicher … Bis auf das Kesselhaus hab ich östlich von Dresden kaum Harttekk gehört. Vielleicht ändert sich das ja mal. Würde mich und ner Reihe meiner Freunde freuen.

    Donnerstag, 24. April 2008 | 10:09

  17. Supi schrieb:

    @DasSchaf: Wossy hat nicht über Hardtekk gereded ;-)

    Donnerstag, 24. April 2008 | 10:09

  18. Hannes schrieb:

    @Needlehopper,da wäre Dj Lucca,Lars Christian Müller,Nika 77,Ginger & Daho,……hauptsache nicht den ganzen Abend Hakke weil das is nur monotones gekloppe ohne abwechslung,besser gepflegter Techno auch etwas härter (keine Hakke)halt was niveau hat.wer hakke hören will kann doch ins bk8 oder triebwerk gehn damit muss man doch nicht das kesselhaus fluten

    Donnerstag, 24. April 2008 | 10:10

  19. Needlehopper schrieb:

    @hannes: kann nicht behaupten, dass ich hakke, bzw. monotones gekloppe spiele… ich hab da selbst ne aversie. abwechslung war an dem abend mit sicherheit unten genug geboten, dafür brauch man keine 1000,-EUR kellerheadliner buchen, die am ende keine sind. p.s.: wenn schon, dann djane lucca ;o)

    Donnerstag, 24. April 2008 | 10:10

  20. Supi schrieb:

    Ich würd gern mal clemens acidus, queaver & versis, cora s. oder n son x hören… die waren alle noch nie oder schon sehr lange nich mehr im keller…

    Donnerstag, 24. April 2008 | 10:11

  21. DasSchaf schrieb:

    Ok, hab ich was verpaßt.@supi

    fand es im Keller ganz und gar nicht monoton. Needlhoppers Set war recht abwechslungsreich. Konnt mich an dem abend nicht beklagen…@hannes Und wenn es dir nicht gefällt, kannst ja auch auf Strasse E in den Waschroom oder nen anderen Klub fahren.

    Donnerstag, 24. April 2008 | 10:11

  22. Hannes schrieb:

    @ DasSchaf warum gehst du nicht ins Triebwerk oder Xside,das is doch Hakke Standart

    Donnerstag, 24. April 2008 | 10:12

  23. Moritz schrieb:

    Für alle die es toll fanden:

    gibt es unter http://www.moritzschlieb.de/music.html meinen Mitschnitt nach Marcel Dettmann zum anhören und downloaden.

    Wem´s gefallen hat, immer wieder reinziehen

    Donnerstag, 24. April 2008 | 10:12

  24. Alec trique schrieb:

    @Moritz: Hab Dich ja leider im Kesselhaus nicht mehr gehört, aber mir Interesse halber deine Mitschnitte mal runtergezogen. Sehr schönes abwechslungsreiches Set. Schade auch, daß ich solche Klassiker wie die Winx „Don’t laugh“ und Tori Amos „Professional Widow“ nicht mehr gehört hab. Gefällt mir sehr gut!

    Donnerstag, 24. April 2008 | 10:12

  25. Ravebabe schrieb:

    hannes geht in washroom, dasSchaf ins Bk8 und das Kesselhaus bleibt leer?! … mehr Platz für mich =)

    Donnerstag, 24. April 2008 | 10:13

  26. DasSchaf schrieb:

    Geh auch ins Triebwerk und auch ins BK8. Beschränke mich nicht nur auf das Kesselhaus. Sind da ja ne so viel Partys. Nostromo ist ja auch ne mehr so viel mit Techno, also … kleine Partys, andere Clubs. Reicht von ner Party in Möhrsdorf bis ins Triebwerk, Industriehallen … blablabla

    Donnerstag, 24. April 2008 | 10:13

  27. Needlehopper schrieb:

    Du warst in Möhrsdorf??

    Donnerstag, 24. April 2008 | 10:14

  28. Ravebabe schrieb:

    Wir waren letztes Jahr in Möhrsdorf. War nicht viel los. Wars dieses Jahr besser? Ach man. … war gar nicht letztes Jahr. War dieses schon.

    Donnerstag, 24. April 2008 | 10:15

  29. Needlehopper schrieb:

    war ne kleine feine feierei. clemens hat gerockt. allgemein lecker oldschool-techno stimmung an dem abend. aber das is ja alles offtopic… ;o)

    Donnerstag, 24. April 2008 | 10:15

  30. Das Schaf schrieb:

    Ja, war mit Ravebabe zu Annes Geburtstag da. Muß das erste Juniwochenende gewesen sein. Letztes Wochenende war ich wieder arbeiten. Da konnt ich ne in meiner Heimat sein.:( Fand es aber da trotzdem ok. Nicht zu groß, und Musik war auch ok. Manchmal ganz schön so ne kleine Party mit DJ`s von denen man noch ne so viel gehört hat.

    Donnerstag, 24. April 2008 | 10:16

  31. Micha schrieb:

    marcel c. wirds wohl anfang april ingr zu hören gebwen…also bis dahin

    Donnerstag, 24. April 2008 | 10:16

  32. alex aus BZ schrieb:

    Set’s auf

    http://www.livesets.reinziehen.de

    Sonntag, 5. September 2010 | 12:59


Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren