Passion Digitale im Kesselhaus Singwitz

Montag, 27. August 2007 11:53 Uhr
Beitrag in Partyreview von Robert 285

 112_02.jpg

Hallo Mutti, leider sind meine Ferien jetzt fast vorbei. Am Samstag war ich zum Tanzen in Singwitz. Das ist so ein kleines Dorf bei Bautzen. Mit dem Bus konnte man bis ganz vor fahren. Dort gab es gleich 3 Tanzsäle im gleichen Gebäude und man musste für alle drei nur einmal Eintritt bezahlen. Na gut, in dem einen Saal wurde nicht getanzt, sondern da standen so ganz viele Sofas rum, es war sehr schön dekoriert und eine Bar war da und DJs haben Musik gemacht. War aber echt sehr schön. Der Alec Trique hat da so chic flächige Musik zum Ankommen und für den ersten Coktail gemacht. Später hat die Frau Voices aus Dresden mit interessanter Minimal-Musik das Sitzen und Unterhalten der Leute begleitet. Von denen waren ne ganze Menge da – und die waren alle nett und friedlich, nicht wie bei uns daheim so betrunkene aggressive Prolls.

Der zweite Tanzsaal war ziemlich groß und voll und warm. Da haben erst Dusk und Black Vel, dann Steve Dixon und Lenny Brookster aus Hanover, später Ken Tamburri und zum Ende die Coline aufgelegt. Die Leute haben gesagt, dass die Musik Minimal heißt und dann später sogar Neo-Trance und Neo-Rave lief. Ich fand das ganze zwar nett aber doch nicht so weltbewegend. Den meisten Leuten hat es aber gefallen und so haben viele ganz doll gefeiert.

Weil es aber sehr warm war, bin ich in den Keller gegangen. Da war es nämlich angenehm kühl. Ein Gewölbe gab es da und es war duster und gespenstisch, auch weil es wenig Licht gab und es viel rumblitzte. Das war alles ziemlich abgefahren. Vor allem weil die Musik heftig war. Gleich am Anfang hat der Alian Parker (nein der heißt nur so, das ist kein Außerirdischer) mit zackigem Techno die Leute zum Tanz gebeten. Dannach hat glaub ich der Viper XXL losgeschlagen. Ganz schön hart und monoton war das. Den Fin Phranklin habe ich dann leider verpasst, weil ich draußen eine Bratwurst gegessen habe. Der DJ Papo hat dann zum Schluss nochmal krass geschoben.

Um fünf bin ich müde geworden und zurück ins Ferienlager gefahren. Die anderen aus meiner Gruppe sind sogar bis um acht geblieben. Schade, dass ich bald wieder nach Hause muss und nicht mehr auf die nächste Party hier gehen kann. Aber vielleicht darf ich da ja mal mit dem Zug nach Singwitz fahren? Bitttttteeee Mutti!

Liebe Grüße

>>> intensivcrew.de

Kommentare und Trackbacks deaktiviert. RSS 2.0

Kommentarfunktion deaktiviert.


Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren