Ostern fällt aus im HTO Bischofswerda/Putzkau

Sonntag, 20. April 2003 00:00 Uhr
Beitrag in Partyreview von Clemens 47

„Ostern fällt aus“ hieß das Motto, und danach sah es im wahrsten Sinne auch aus, das HTO hatte, wie gewohnt wieder ein volles Haus – der Kampf gegen die Massen konnte beginnen!

Im Housefloor sollte es wieder eins aufs Gehör geben. Zuerst kam Dani Es zum Zug, später wurde es dann richtig interessant.

Bei einem Mix aus smoothen Deepklängen und bekannten Partyhits von Lé Tompe konnte ausgelassen getanzt und gefeiert werden. Begleitet wurde dieser vom New Yorker Gast JWest. Die Masse rockte zu seinen Vokaleinsätzen wie selten gesehen.

Mit seiner wahnsinns Stimme und gekonnt motivierender und anheizender Gestikulierung brachte er den Houseraum zum Kochen. Den Ausklang am Morgen machte dann noch der Chef persönlich ­ Phase B`s Händchen zog das ein oder andere noch Ungehörte aus dem Case und ließ es zum Genuss der noch verbliebenen Partygäste auf den Plattentellern kreisen.

Die selbige gute Laune war in dieser Nacht im Technofloor zu spüren. Die jetzt wieder häufiger anzutreffenden oberkörperfreien Schemen tanzten neben anderen sich im Tanzrausch befindenden Technojüngern extatisch. Besonders bemerkenswert war das Set von Enny One, das sich durch seine Vielfältigkeit und Tanzbarkeit aus der Masse heraushob.

Seine Klänge waren mit derbem Vokalplatten begleitet, sehr aggressiv, hart und so hatte er keine Probleme die Crowd für sich zu gewinnen.

Bei dieser Party war wirklich nicht an Ostern zu denken. Gewohnt schön dekoriertes Ambiente, interessante DJ Gäste und ein friedliches Partyvolk, dass sein Spass hatte, machte diese Party wieder zu einem gelungenen Ganzen.

Kommentare und Trackbacks deaktiviert. RSS 2.0

Kommentarfunktion deaktiviert.


Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren