Redhall Klingenberg. So war es letztendlich im wahrsten Sinne des Wortes. Im surealistischem roten Strobegewitter, in den Fesseln des Basssturmes auf agile Menschenkörper, wusste man schnell was Sache war – es galt Schweiß zu verlieren.

In einem Örtchen in der Nähe von Freiberg werden ab und an in einer versteckten Ecke des hiesigen Gewerbegebietes die Schalter umgelegt, um hauptsächlich zu technoiden Sachen zu feiern und um den, in der Woche angesammelten Dampf abzulassen.

Plastixveterane Sixten Vait machte mit Brighton und NoFuture Platten zum Anfang der Maintime ordentlich Betrieb. Von ihm gewohnt gekonntes Mixing mit abgepassten Breaks wussten die Feierleute gut anzunehmen und bedankten sich im Bild der Extase.

Der Club hier ist einfach, jedoch urgemütlich gestaltet, und ist das eigentliche Zuhause der Zauberwaldcrew. Diese Party jedoch wurde vom Plastixhauptmann Normann, besser auch bekannt als Norris T., oder live musizierend auch Norris Terriffy, veranstaltet. Dieser legte zum Morgen mit Vinyl und arbeitete zudem parallel dazu auch live. Sein Style diesmal experimenteller als sonst als reiner Liveact, und so brachte er öfters mal derbe Vocals und Melodien aus der guten Anlage, die zur Verfügung stand
und zu dem sehr laut benutzt wurde.

Schade war, dass der eigentliche Mainact Perry, Resident aus dem 10/40 wegen diverser verkehrsrechtlich technischer Probleme nicht kommen konnte.naja.

Alles was man für eine gelungene Party braucht, war anzufinden. Eine fixe nette Bar, provisorische Tois und viele energische Feierschweine. Ein schicker Club in Klingenberg, wo es sich zu einer Freitagsfeierei schon mal lohnt hinzufahren.


Autor: Clemens
Das könnte Dich auch interessieren:

95 queries. 0,478 seconds.