Electro Deluxe im Nostromo Görlitz

Samstag, 31. Januar 2004 00:00 Uhr
Beitrag in Partyreview von Clemens 27

Die Electro Deluxe Lounges im Nostromo (nicht zu Verwechseln mit den langährigen Electro Disco Events von sound a peal in Cottbus) gehören langsam zum Eventpflichtbestandteil der Görlitzer Crew. Somit begrüßten auch am Samstag die Grenzgänger die Freunde der elektronischen Klänge.

Unbestrittener Hauptact war der Live/Vinyl-Auftritt der Gebrüder Autotune, die langsame Kickdrums in klickende und verspielte Melos packten. Leider versagte einige Male die Technik, aber so erfahren, wie das Nossipublikum ist, verzeiht man diverse Kleinigkeiten – zumal es sich um ein Liveset handelte.

Danach brachte Evok mit einem Mix aus Lowtempotechhouse mit Tranceflair, etwas Ruhe auf den Floor. Seine musikalische Umsetzung war trotzdem fein und gekonnt. Letzer DJ der Feiersession war Dani’Es. Dieser vermochte mit Hauruck-Klassikern und Evergreens eine absolut miteinander feiernde Crowd zu zaubern. Er hatte im richtigen Moment die richtige Scheibe parat, und bei diesen exzessiven Schlachtrufen und hopsend – wütenden Tänzern war es egal, ob bekannte Hits oder feine Neuheiten – Die Mukke gefiel sichtlich und es wurde schlicht: GEROCKT.

Die Bars waren wieder gut verteilt. Die eine im Foyer die andere eine Etage höher im „Main-Überblickbalkon“. Der Chill befand sich im eigentlichen Hardvorraum und die Garderobe gleich am Eingang. Klein aber fein. Die Elektro Lounges deuten auf den Trend: kleinere Party – gefiltertes Publikum – bessere Feierei – bessere Qualität, und dabei wissen die Nossijungs und Mädels zu dem, wie man Events wie diese gestaltet, und den gewissen Flair vermittelt.Stark!

Kommentare und Trackbacks deaktiviert. RSS 2.0

3 Kommentare

  1. Fab schrieb:

    jo, ich fand´s diesmal auch richtig genial. feine leute und ne feine stimmung in der dazu passenden location, super!!!. da geh ich gern auf party´s…nette grüße fab

    Mittwoch, 8. Juli 2009 | 16:43

  2. Evok schrieb:

    .Thx ..jetzt hab ich endlich einen Namen für den Musi style ;) Respekt an den erfinder dieses schwierigen wortes *gg* Mfg Lars

    Mittwoch, 8. Juli 2009 | 16:43

  3. Clemens schrieb:

    Nichts zu danken … man ist doch stets und zu jeder Minute kreativ, was die Erfindung neuer Wörter, Wörtergruppen angeht.

    Mittwoch, 8. Juli 2009 | 16:44


Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren