Alljährlich lockt das Lausitzbad mit einer besonderen Attraktion zur Weihnachtszeit. So war auch 2004 die Poolparty (mittlerweile die achte) wieder für über 1.000 Gäste ein Anlaufpunkt für feuchtfröhliche Stunden. Mehr lesen »


Autor: Anne
Pleasure Unit im Kesselhaus Singwitz

Viel, verdammt viel hat sich getan innerhalb der ersten Pleasure Unit 2000, zu der man in der Lounge noch auf einfachen Matten und zerballerten Sofas saß und der mittleriweile fünften Runde der Veranstaltungsreihe, zu der man auf gemütlichen intakten Sofas und Podien Platz nehmen konnte. Voller Wehmut erinnert man sich an die frühere Schaukel. Mehr lesen »


Autor: Daniel
Treibstoff-Party im H-Null Bischeim

Die Wegbeschreibung war gut und so schwer war es ja nicht zu finden. Allseits gute Fahrt gen Bischeim bei Kamenz. Die Treibstoffler setzten sich mal wieder ne Party mit den wohl etwas anderen technoiden Beats zu Aufgabe. Mehr lesen »


Autor: Clemens

Eine klassische Housenummer ohne Wenn und Aber steht mit Superfunks «Lover» in den Regalen. Schön deep mit weichen Vocals von Ron Caroll und DJ-freundlichem Arrangement ist es ein guter Griff für das House-Set. Ein Hit wirds allerdings nicht. Der Groovedust Remix geht da schon eine Spur deftiger in Richtung Tanzfläche. Synthbrassline, knispelnde Hats, Breaks und gefilterte Vocals machen eine Gute-Laune-Tanznummer draus, die jedem ein Freudenstrahlen aufs Gesicht setzt. Mehr lesen »


Autor: Daniel
Clubbers Guide To Berlin 2004

Ein kleines Leckerli flatterte uns vor Kurzem in den Briefkasten. Eine Compilation nicht mal auf zwei, sondern nur auf einer CD, was sich nach dem Hören als weise Entscheidung entpuppt, denn minderwertige Füllsounds fehlen hier ganz. Die insgesamt 17 Tracks gehören alle der obersten Qualitätsstufe an, sind zwar reich an Hits, präsentieren jedoch in Ihrer illustren Reihenfolge und weiten Bandbreite am besten das gesamte Spektrum des „Börlin-Sound“. Mehr lesen »


Autor: Daniel

Eine neue Veranstaltungsreihe erblickte am letzten Dezemberwochenende das Licht der Partywelt. In der neuen Wittichenauer Bar Check In breitete sich die Interlude Partycrew aus und lud zur ersten „Hunting Mr. Bigley Party“, die ab nun regelmäßig (monatlich, zweimonatlich oder sporadisch, da war man sich noch nicht so sicher) stattfinden soll. Mehr lesen »


Autor: Anne
Kiddaz.FM Party im HTO Putzkau / Bischofswerda

So viele zog es diesmal nicht in die HTO. Zu reizlos war wahrscheinlich das Line Up, bis auf wenige Ausnahmen. Vorteile brachte es auf jeden Fall, auch wenn die ein oder andere nicht verkauft Eintrittskarte dem Veranstalter ein Tränchen hervorlockten, konnte man diesmal mal ohne instinktive Schutzhand durch die Putzkauer Hallen schnipsen. Mehr lesen »


Autor: Clemens
Party im Metropol Hoyerswerda

Hoyerswerda. Metropol Bar. Freitag. Nach der letzten Party im Sommer diesen Jahres wurde es langsam wieder Zeit für eine neue Schaffe im Sparkassen-Foyer mit dem einzigen Unterschied, dass dieses Mal nur auf House-Musik gesetzt wurde. Mehr lesen »


Autor: Anne
Kickmania in der Sporthalle Kreischa

Man wurde herzlich empfangen und bekam seine Umkleidekabine schnell zugewiesen. Die Druckkabinecrew, welche von den Lungwitzparties bekannt ist, rief mal zum Partyspektakel anderer Art auf. Fußball stand zur Debatte und acht Crews, überwiegend aus der Umgebung Dresdens standen zur Schlacht bereit. Mehr lesen »


Autor: Clemens
Hacienda «Skip And His Elephant»

Kommt Diesen Monat. Holen! So würde zusammengefasst klingen, was es von mir zum neuen Hacienda-Album zu sagen gibt. Aber um die zu überzeugen, dies noch nicht glauben wollen: „Skip And His Elephant“ stellt einen Richtungswechsel in der langen Reihe von Hacienda-Veröffentlichungen dar. Weg vom „Lounge“-Aufkleber, raus aus der „Brasil-Downbeat-TripHop“-Ecke. Aber wohin geht die Reise? Schlicht gesagt – in die Breite: Ein bisschen schräg-liebevolle Elektronik, viel Emotion, Synthie-Stimmen und gehörig Swing in den Knien…. Mehr lesen »


Autor: Daniel
The Annual 2005 V/A CD Mix Compilation

Die Reihe «The Annual» taucht natürlich auch Ende diesen Jahres auf uns präsentiert unter dem mutigen Zusatz 2005 alte und neue Hits. Doch erfreulicherweise rühren die gemixten CDs nicht in der üblichen House-Suppe, sondern locken mit den Namen der Hits in verwinkelte und deep technoide Remixe.

Das Cover-Cover «Call On Me» von Eric Prydz (übrigens vor einigen Jahren auch mal eine Weißpressung von DJ Falcon) oder Deep Dishs «Flashdance» klingen ganz anders, als es die Kids aus dem Radio kennen und an den Sound sollte man sich gewöhnen. Der bleibt nämlich kühl elektronisch mit Lowtempo-Tech an der Housegrenze. Favoriten auf jeden Fall der breakige Tiga «Pleasure From The Bass» Koakim Remix und der Naughty Mix von Märtini Brös‘ «She’s Heavy Metal».

Nach Jean F. Cochois wieder eine sehr mutige cut-gemixte Compilation, die man von Ministry Of Sound so nicht erwartet hätte.


Autor: Daniel
Party im HTO Putzkau / Bischofswerda

Auch in der HTO in Putzkau schlürfte man zur Feier des Tages Sekt. Sekt, das schmeckt und weckt im DJ was in ihm steckt. So oder weniger euphorisch muss es hinterm HTO-Mainpult geheißen haben. Mehr lesen »


Autor: Clemens
Vitalic! «Ok Cowboy»

„vitalic…vitalic? ja, kenn ich. da waren doch mal diese techno-monster, vor ein paar jahren!?“ Ja, da waren einmal 4 Stücke, die gigolo einen neuen Verkaufsrekord einbrachten. Und womit? Mit Recht! Ja, die Poney EP brachte für ne lange Zeit so ziemlich jeden ordentlichen Floor zum Rocken. Nun also das erste Album von Vitalic. Beim Lesen der Tracklist ein kurzes Augenbrauen-Heben…“Poney“ 01 und 02, sowie „La Rock01“ sind drauf. Doch wer jetzt „Sell-Out“ schreit, der schreit zu früh. Denn auf „Ok Cowboy“ zeigt Vitalic eine musikalische Bandbreite, die zumindest ich nicht erwartet hätte: Neben den genannten Abgeh-Nummern + „My Friend Dario“, das ebenfalls enorm auf die Tanzfläche zieht, spielt Vitalic in nahezu allen Sparten der elektronischen Musik, und das gar nicht schlecht. Mehr lesen »


Autor: Daniel

uenn_03.jpg

Spätestens seit der VIVA Sendung VS. dürfte üNN (= über Normal Null) jedem hier bekannt sein. Als VJ macht er die Clubs unsicher, ist aber genauso tief in der Musik verwurzelt. Relaeses auf Elektrolux und Satamile Records machen sein Auftreten perfekt und zeigen, wie perfekt die Symbiose aus Sound und Visuals funktioniert. Wie das genau geht, fragten wir ihn selbst. Mehr lesen »


Autor: Daniel
Last Dance in der Seidenfabrik Pirna

Die Bilder von Plastixparties in der Seidenfabrik in Pirna können von nun an schwarz-weiß eingefärbt werden. Etwa 2 Jahre lang bescherte uns das Gebäude never-ended erscheinende Feierstories in ihrer ganzen Vielfalt. Mehr lesen »


Autor: Clemens

Zum 4.mal erhallten die Töne der Umweltpumpe. Der Fremdveranstalter Umweltpumpe1 aus dem Raum Berlin lud ins Dresdner Triebwerk ein. Ziemlich neu, bzw. anders gestaltete sie die Raumaufteilung, was Bar, ChillOut und Hakkefloor anbelangte. Bekannte Namen waren von der Timetable abzulesen, vor allen Dingen aber auch hierzulande weniger gehörte Musikmacher standen zur Debatte. Mehr lesen »


Autor: Clemens
Restart in der Grotte Dresden

Endlich schaffte man es mal dahin. Die Grotte stand schon lange mal auf der Besuchswunschliste und so hatte man Grund genug zu der Restartparty zum Bergwerk Lockwitzgrund in Dresden zu fahren, zumal gute alte Bekannte zum Rock in Stone riefen. Mehr lesen »


Autor: Clemens
Popkomm 2004 – Ein kleiner Streifzug durch die Nacht

Oje. Da waren wir. Zum ersten Mal in Berlin. Keine Ahnung vom Verkehrsnetz und Clublage. Und einen Mund, den wir zu voll genommen hatten. Von den sechs Clubs, von denen wir berichten wollten, schafften wir nur die Hälfte, die Messe haben wir uns gespart (im wahrsten Sinne des Wortes) aber dennoch einen gesunden Querschnitt vom Berliner Nachhtleben mitgebracht. Mehr lesen »


Autor: Daniel
4 Jahre GayNight im Kosmoshaus Leipzig

Zum dritten und letzten Mal in diesem Jahr war es wieder soweit, denn es gab die dritte Auflage von der Leipziger Gaynight und dies ließen sich wilde partygeile Jungs doch nicht entgehen. Man wird es kaum glauben aber es gibt die Leipziger Gaynight jetzt schon 4 stolze Jahre. Ist das nicht ein Grund ordentlich im Kosmoshaus Leipzig zu feiern? Aber wo blieb die Torte ??? Mehr lesen »


Autor: Daniel

Nach der Sommerpause luden unsäglich viele an Clubs, Locations und Veranstaltern zu den ersten Partys nach der warmen Jahreszeit. Auch die Singwitzer Kesselhaus-Crew ließ es sich nicht nehmen, das Kesselhaus mit DJs, Deko und Licht zu bestücken und zur Party zu laden. Mehr lesen »


Autor: Daniel


106 queries. 0,495 seconds.