Aktuelle Kategorie: Partynews
2 Jahre Insomnia-Mag

Am 3. Januar 2009 steigt in der Bautzener Krone eine der ersten großen Partys des Jahres. Das Insomniamag feiert sein Zweijähriges auf drei Floors. House, Electronica und Disco/Querbeet mit zehn DJs. Hier noch schnell das Line-Up.

Mainfloor:
– Denis Naidanow (Sureplayer Rec. / Kontor Rec. / Berlin)
– Monoluxx aka Tom Cyber & Hendrik Zoe (interklang artists)
– Coline (RobotRanchRecord/HarryKleinNet/MIR)
– Clitclutcher (tinitus AG)
– D.I.C (Vegastars)

Pure House Floor:
– Reydan (ae-pool / Golden Cat)
– Jason Amador (Vegastars)
– Ztep (Terminal1)

>>> insomnia-mag.com


Autor: Daniel
Kalkbrenner zum Electric Castle

Das Schloss Nickern in Dresden wird bereits zum vierten Mal Zenit von Techno- und Housefreunden. Denn am 20. Dezember laden die Leute von K-Events wieder zum «Electric Castle». Nach der furiosen Rush-Party im Frühjahr sind es nun Fritz Kalkbrenner und DJ Tomcraft, die hinter den Plattentellern stehen werden.

Ersterer veröffentlichte kürzlich zusammen mit seinem Bruder Paul Kalkbrenner den Soundtrack „Sky and Sand“ zu „Berlin Calling“, dem neuen Szene-Kino-Film. Er bezeichnet sich als „Musikjunkie“ und hängt gerne täglich mit seinem Bruder Paul im Studio ab.

Ihm zur Seite steht Tomcraft, der einer der erfolgreichsten Electro/Techno-Produzenten Deutschlands ist und mit Hits wie «Overdose» und «Loneliness» große Erfolge ferierte. Logisch, dass auch die lokalen Acts nicht fehlen dürfen: Lasix, Sixten Vait, Jekyll & Hyde, NDK, Pfadpfinder und andere sind auf drei Floors zugegen und werden in schicker Clubdeko der Berliner «Tulip Enterprises»-Crew die Crowd rocken.

>>> e-castle.de


Autor: David
9 Jahre Brandenburg Allstars

Meine Herren, die Ziet verrennt wie im Fluge. Jetzt stehen auch schon die Brandenburg-Allstars vor dem neunten Geburtstag und dieser wird selbstverständlcih wieder auf dem ehemaligen Militärflugplatz in Niedergörsdorf betanzt. Am 13. Dezember blitzen zwei Hangargebäude mit Licht und Sound von den Allstars himself: Base, Hartfelder, Deph, Fox, Speiche und einem Überraschungsgast.

Seit Ende der 90er Jahre versucht die Crew mit authentischen Partys, abseits vom Getummel der Großraumdiscos, den ursprünglichen Spirit des Techno zu bewahren und den Feierfreudigen ihre Definition der Elektrokultur nahezubringen. Die 20 DJs der Brandenburg-Allstars gelten als Garant für berauschende Partys mit dem gewissen Etwas.

Exklusiv zum neunten Geburtstag gibt’s für alle Feierwilligen noch ein Myspace Special, womit sich bares Geld am Eintritt sparen lässt. Mitmachen ist ganz einfach: Für das Einstellen des Brandenburg-Allstars-Logos als myspace-Profilbild reduziert sich der Eintrittspreis um drei Euro. Und wer auf seiner MySapce-Seite die Brandenburg Allstars unter die Top-4-Freunde setzt, bekommmt einen schnieken „9Y“-Button.

>>> brb-allstars.de


Autor: Daniel
Partysan 13 und 150

Das Berliner Partysan-Magazin feiert sein 13jähriges und dazu auch noch die 150. Ausgabe. Deshalb gibt’s an diesem Samstag (Nikolaus) auf drei Floors im Tresor Berlin mit POPOF, Marc Romboy, Dole & Kom, Kris Benton, Ralph Ballschuh und vielen mehr ein Feuerwerk an elektronischen Klängen zu hören. Das vor 15 Jahren in München kreierte Partymagazin Partysan ist eines der beliebtesten und bekanntesten Pocketmagazine Deutschlands. Herzlichen Glühstrumpf.

>>> partysan.net


Autor: Daniel
Bassplanet in Dresden

Was mit kleinen schnieken Drum’n’Bass-Partys begann, wuchs in den vergangenen zehn Jahren zu einem gigantischem Partymogul in Sachsen. Die Rede ist von der Partycrew Headmusic, welche am 29. November ihr Zehnjähriges feiert.

Natürlich Back To The Roots mit dem Master himself: Westbam. Als Begleitung dabei der Pre-Dresdener Hardy Hard und noch ein Püppchen. Verspricht schick zu werden; der Name Bassplanet ist ja sowieso schon Inbegriff von geilem Breaks-Elektro-Sound.

Das ganze Brimborium steigt im Blauen Salon in Dresden und wer dabei sein will, sollte sich noch schnell paar Karten im Vorverkauf sichern. Denn die Kombination große Namen und Blauer Salon hieß bis jetzt immer: Plätze knapp.

>>> blauersalon.com


Autor: Daniel
Squarepusher in Berlin

An diesem Mittwoch wird gewarpt. Vorzeige Break-Drum’n’Bass-Mensch Squarepusher aka Tom Jenkinso spielt in der Berliner Volksbühne. Elf Alben in 15 Jahren, allesamt weit weg vom Purismus des Undergrounds, noch weiter weg vom Mainstream und doch mit so einer geballten Anziehungskraft versehen, dass sich ihr Neuhörer kaum entziehen können. Der Brite, dessen Videoclips Kultstatus erreicht haben, spielt bei seinem einzigen Auftritt in Deutschland gemeinsam mit einem Schlagzeuger und imposanter Visualshow.

>>>squarepusher.net


Autor: Daniel
Elektronische Vielfalt

Am jetzigen Samstag, dem 22. November rollt die elektronische Vielfalt durch Zittau. Zur Bassattacke stoppt sie im Zittauer Mosquito (ehemals Quasimodo, Rosa-Luxemburg-Straße 33) und wabert dort ab 22 Uhr mit fetten Drum’n’Bass-Sounds und Dub-Step-Wobbeleien. An den Decks stehen Monomood (Mus-Kat Records Berlin), El Tronic (Pointsquadplayaz Görlitz) und Mr. K aus Dresden. Tja. Drum’n’Bass fetzt.


Autor: Daniel
Back For Good im Casino Bautzen

Am 15. November 2008 übernimmt Partyfee Coline den Fetenzauberstab im Casino Bautzen. Die Party auf dem Littener Flugplatz wurde umgestylt und bietet unter dem Motto „Back For Good“ einiges an DJs.

Unter anderem dabei ist Tobi Neumann, Marco Daily und auch lokale Freunde wie Dusk, Coline, Wossy, Microbodies sowie Plattenmeister Alles Trick ääähhh ich meinte natürlich Alec Trique.

Newcomer des Abends, der sich im Vorfeld von allen anderen Bewerbern abhob: Miami.

Die Chose startet 22 Uhr und wird zeitgleich auch auf minimalradio.com live übertragen.

>>> casino-bautzen.de


Autor: Daniel
Mayday Polen

Auch Polen bekommt wieder seine Mayday ab. Am 10. November findet sie nun zum neunten Mal statt. Wie immer in Katowice. Unter dem Namen „Reflect Yourself“.

Mit dabei unter anderem Sven Väth, DJ Rush, Felix Kröcher, Bad Boy Bill und viele mehr. Sunshine live übertragt zwischen 0:00 und 6:00 Uhr erstmalig live nach Deutschland. Rave on.

>>> www.mayday.pl


Autor: Daniel
Elektronische Vielfalt in Zittau

flyer_081108_front_72dpi.jpg

Wir befinden uns im Jahr 2008 n. Chr.
Ganz Zittau ist von nichtelektronischer Musik besetzt …
Ganz Zittau? Nein! Zwei von unbeugsamen Veranstaltern organisierte Partyreihen hört nicht auf, dem langweiligen Einerlei Widerstand zu leisten.

Nachdem letzte Woche bereits die Proximity-Jungs mit einem heftigen Hieb aus der Technopulle auftrumpfte, gibt es diesen Samstag (08.11.2008) emotionale Tanzmusik mit viel Goove von den Herren Dusk (Intensivcrew), Sunloop (Direktantrieb) und Mr. K (elektronische Vielfalt) auf die Ohren. Start ist 22 Uhr im Emil.

Und da bewiesen werden muss, warum die Reihe „elektronische Vielfalt“ heißt wird am 22.11.2208 im Mosquito (ehem. Quasimodo) wieder etwas völlig anderes gespielt: Dubstep und Drum´n´Bass. Schallplattenunterhalter an diesem Abend sind Monomood (mus-kat Records/Tinitus AG) Mr. K (elektroniosche Vielfalt) und El Tronic (Point Sqaud Playaz).


Autor: Robert
81 queries. 0,410 seconds.