Aktuelle Kategorie: News
Musikmesse mit DJ-Tools-Award

djtoolsaward_logo_4cVom 24. bis 27. März lädt die Musikmesse in Frankfurt/Main wieder alle Musikinteressierte zum Gedankenaustausch und Präsentation neuer Studio- und DJ- Technik. Die für das Publikum nur am Samstag zugängliche Fachmesse bietet in einem Rahmenprogramm neben Konzerten und Workshops auch Demonstrationen neuer Gadgets.

Auf der Messe wird zudem der von Elevator gehostete DJ Tools Award 2010 überreicht. Gute zwei Monate konnte man über Technik-Favoriten abstimmen. Die Funktionsweise und der praktische Einsatz der drei in ihrer jeweiligen Kategorie besten Geräte werden zum Besuchertag der Messe in diversen Showcases demonstiert. Die fünfköpfige unter anderem aus Pascal Feos und Jan Walden bestehende Jury kürt dann ihren Favoriten.

Überraschend dürfte hier sein, dass kein Turntable in den einzelnen Rubriken dabei ist. Die Nase vorn haben neben DJ-Controllern und der dazu passenden Software auch CD-Player und Clubmixer. Favoriten dürfen hier unter anderem der Traktor Kontrol X1, der Akai APC 40 und der Numark NS7FX sein.

>>> DJ-Tools-Award Finalisten
>>> musik.messefrankfurt.com


Autor: Daniel
Berlin Music Week – Team

berlinmusicweek_2Die Anfang September in Berlin geplante Berlin Music Week ist jetzt in trockenen Tüchern. Das in die drei Bereiche Festival, MarketPlace und Kongress geteilte Happening hat jetzt auch ein vollständiges Projekt-Team.

Die inhaltliche und strategische Planung der Berlin Music Week verantworten die Kulturprojekte Berlin GmbH gemeinsam mit dem neu gegru?ndeten Organisationskomitee unter Vorsitz von Olaf Kretschmar (Berlin Music Commission). Weitere Mitglieder des Komitees sind Repra?sentanten der all2gethernow, des Berlin Festivals, der Popkomm, der Club Commission und des Verbandes unabha?ngiger Musikunternehmen e.V. VUT sowie des Landes Berlin, vertreten durch die Senatsverwaltung fu?r Wirtschaft, Technologie und Frauen. Zudem wird derzeit ein Beirat gebildet, der die Entwicklung der Berlin Music Week begleiten wird.  Gescha?ftsfu?hrer des Gesamtprojekts Berlin Music Week ist Moritz van Du?lmen (Kulturprojekte
Berlin GmbH). Die Projektleitung u?bernimmt Patricia Stohmann bei der Kulturprojekte Berlin GmbH.

>>> berlin-music-week.de


Autor: Daniel
aepool bei Facebook

So. Lange habe ich gezögert, aber nötig war es nunmal schon. MySpace ist kaum noch relevant und darum der Wechsel zu Facebook. Wer Fan werden will, soll es werden. Freut uns. Was uns auch freut, wenn Ihr unsere Beiträge sharen möchtet. Dazu gibt es jetzt den fetzigen Facebook-Share Button unter jeder Überschrift.

>>> aepool auf Facebook


Autor: Daniel
Neue Location: Glasfabrik Döbern

glaswerk_200310_vorn_beschnNeue Locations sind nicht unbedingt selten. Partystätten, in denen jedoch ein Techno-Floor seinen Platz findet, fndet man da schon seltener. Am 20. März eröffnet so eine direkt in Döbern (Lausitz) bei Cottbus. In den Räumen der Glasfabrik kann auf  zwei Tanzflächen zu Electro/House und natürlich Techno gefetet werden.

Damit das auch passt, sind die Brandenburg-Allstar-DJs mit im Boot. Von ihnen kommen die beiden LIVE-Acts Rexus und Papo sowie Der Durchgepeitschte, dessen Name schon recht gut Aufschluss über seinen Stil gibt.

GLASHÜTTE
– Louis Garcia (top ten artist)
– Lee King White (Canal Berlin)
– Can Dee (Red Club Cottbus)

MASCHINENRAUM
– Rexus LIVE (Brandenburg Allstars)
– Papo LIVE! (Conurbation Beats / Pop In)
– Der Durchgepeitschte (Giftabteilung)
– Mr. Dynamite (Farbton Rec.)
– DK-Dent (Cream 69)


Autor: Daniel
Diebstahl an Shooting-Allstars-Künstlern

Dem Shootingallstars Live Act SUN@NIGHT aka Le Tompe feat Summer and Winter wurde am gestrigen Sonntag in den späteren Vormittagsstunden nach einem Auftritt im Lagerhof Leipzig in einer kurzen Zeitspanne, der Mietwagen aufgebrochen und das komplette Equipment gestohlen. Das Shooting-AllStars-Team bittet alle darum,  Ohren und Augen nach auftauchender Hehlerware offen zu halten.

Wenn Ihr irgend eines der unten aufgezählten Geräte angeboten bekommt bzw. im A&V oder bei Ebay seht, dann meldet euch bitte. info@shootingallstars.de
Vielen Dank. Das Equipment ist auffällig, da es eigentlich nur von Profis verwendet werden kann:

  • Zoom Aufnahmegerät
  • Synthesizer Mikrokorg
  • Digitale Kamera Sony
  • Shure Mikrophne
  • Mekki Mischpult 8 Kanal
  • Mac Book Weiß
  • Midi Controller UC 33
  • Alesis Soundkarte
  • Diverse Verkabelungen

Die Genauen Gerätetypen folgen. Werstsachen sind bekanntlich ersetzbar, aber das geistige und kreative Gedankengut jedoch nicht. Wer was hört, angeboten bekommt oder im Internet sehen sollte, melde sich bitte unter info@shootingallstars.de


Autor: Daniel
Rookie Battle DJ-Contest

In Dresden startet ein DJ-Contest, kein schnöder Schablonen-Wettbewerb, sondern beschränkt auf breakige Musikstyle. Genauer Drum’n’Bass und Dubstep. Präsentiert wird das Ganze von Dresdens Drum’n’Bass-Institution DoubleD-Town, dem Drum’n’Bass-Club schlechthin Kingbeatz und Biss.FM.

Über den Newcomer-Contest „Rookiebattle 2010“ bieten wir dem DJ-Nachwuchs die Möglichkeit, in einem fairen Wettstreit vor einer Fachjury die eigenen Fähigkeiten, sowie Clubtauglichkeit unter Beweis zu stellen. Ziel ist es, einen Austausch zwischen den Generationen der Vinylexperten herzustellen und Bewegung in das Dresdner Musikleben zu bringen.

Teilnehmen kann jeder lokale DJ mit dem Einsenden einer 30-minütigen Kostprobe seines Könnens. In einer Abstimmung entscheidet anschließend das Dresdner Partyvolk und ein Expertenteam auf DoubleD-Town.de, welches Talent zur finalen Bewährungsprobe im Kingbeatz-Club antreten darf. Der Gewinner erhält die Möglichkeit eines Auftritts bei einer Dresdner Open-Air Veranstaltung.

TEILNAHMEBEDINGUNGEN:

  • Einsendeschluss: 14.03.2010
  • Styles: Dubstep / Drum & Bass
  • aussagekräftiger Promo-Mix von 30 Minuten Länge, 192kps Qualität, uploaden bei soundcloud.com oder dnbshare.com
  • Foto und kurze Beschreibung (Alter, Style, DJ seit wann und warum, Wohnort, bevorzugtes Medium – CD/Vinyl/Serato, musikalische Einflüsse)
  • Mixing ausschließlich mit Turntables, CD-Playern oder Timecode-Vinyl-Systemen, wie Final Scratch oder Serato
  • kein reines Laptop-Mixing mit Traktor, Ableton etc. erlaubt
  • Wohnhaft in Dresden und Umgebung
  • E-Mail mit allen Informationen und dem Downloadlink des Promosets an: rookies ät doubled-town.de

ZEITPLAN

  • 15.02.2010 – Ausschreibungsbeginn des Newcomer-Contests Rookiebattle 2010
  • 15.03.2010 – Beginn des Online-Votings auf DoubleD-Town.de
  • 28.03.2010 – Ende des Votings und Bekanntgabe der Finalisten
  • 03.04.2010 – Newcomer Contest 2010 in Kingbeatz Club

  • Autor: Daniel
    Lado Musik GmbH sucht Praktikanten

    Das Team um Golden Gate / Lado Musik sucht zum 1. April einen sympathischen engagierten Praktikanten/Praktikantin:

    • Teamfaehig, musikbegeistert mit moeglichst Erfahrung in der Musikbranche
    • Internetaffin mit guten Kenntnissen in sozialen Netzwerken, Video- und Musikplattformen
    • Organisationstalent, Sorgfalt bei der Arbeit, keine Scheu vor dem Telefon
    • Anwenderkenntnisse in Microsoft Office, im Umgang mit MAC / Betriebssystem OS X und Adobe Photoshop
    • Internetforen, Netzwerke, super wären Typo3 Kenntnisse

    Golden Gate Management ist ein  auf Musikproduzenten spezialisiertes Management und wurde 2002 von Oliver Kolb  (Throw that Beat) und Carol von Rautenkranz (lado) gegruendet. Mittlerweile vertreten wir  20 internationale Musikproduzenten. Das Praktikum bietet Einsicht in alle Bereiche unserer Arbeit. Engagierte Mitarbeit vom ersten Tag an setzen wir voraus. Gegebenenfalls besteht die Möglichkeit das Praktikum in eine Ausbildung zu ueberfuehren.

    >>> goldengatemanagement.com


    Autor: Daniel
    Musikcommissionen aller Städte vereinigt Euch

    Die Städte Hamburg, Köln und Berlin werden international als die maßgeblichen Musikstandorte in Deutschland wahrgenommen. Diese Erkenntnis ist nicht neu, wurde jedoch kaum in Aktivitäten umgesetzt. Das soll sich nun ändern. Denn die Oberhäupter von c/o pop (Köln), Reeperbahn Festival (Hamburg) und Berlin Music Commission werden ihr Aktivitäten in Zukunft zielgenauer koordinieren.

    …insbesondere hinsichtlich der jährlich stattfindenden Branchenveranstaltungen an den einzelnen deutschen Standorten. Darüber hinaus sondieren wir neue Möglichkeiten für Kooperationen, wie etwa die Abbildung der Musikwirtschaft aus Deutschland bei Branchenveranstaltungen im Ausland, um den internationalen Partnern wieder eine Orientierung zu geben. Zu diesem Zweck haben wir eine gemeinsame Arbeitsgemeinschaft gebildet.

    Mittelfristig streben wir außerdem an, einen Vertreter unserer Arbeitsgemeinschaft in für die Musikwirtschaft bundesweit relevante Gremien zu entsenden, damit die maßgeblichen Veranstaltungen und Standorte für die Musikwirtschaft in Deutschland im Jahresplan koordiniert berücksichtigt werden…


    Autor: Daniel
    Autechre Box Album auf Warp

    Hach. Schwärm. Warp macht es wieder mal richtig und zeigt, wie hinterher die Labels generell noch sind. Mit dem neuen im März erscheinenden Autechre-Alub «Overstep» erscheint neben CD und Digital-Version selbstverständlich auch eine Vinyl-Edition. Neben der schönen Verpackung gibt es zusätzlich die hochaufgelösten Digital-Files als WAV dazu. Nur zu oft hat man neben den Vinylreleases die digitalen gleich mit gekauft, weil man schlicht und einfach zu faul war, sich die Tracks von Vinyl als Audiodatei zu importieren. Hier nicht. Das nenne ich in Zeiten von Digital-DJing mal mitgedacht.


    Autor: Daniel
    Berlin Music Week 2010

    Nach dem Wegfall bzw. der Umstrukturierung der Popkomm, die ja irgendwie doch nie so recht nach Berlin passen wollte, war die Hauptstadt im Zugzwang. So ein Musikfestival kan man doch selbst machen und das – Dank Heimvorteil – eigentlich viel besser. Gesagt getan und 2010 steht die Premiere der «Berlin Music Week» an, die von da an jährlich stattfinden soll.

    Die Popkomm ist trotzdem mit dabei – war es ja teilweise die eigene Idee der Macher – bezieht sich aber eher nur auf die Ausstellermesse und Festival in der Kulturbrauerei am 8. und 9. September 2010 und ist daher eher als integraler Bestandteil der Music Week zu verstehen.

    Vom 6. bis zum 12. September 2010 präsentiert sich die Vielfalt und Vitalität der Musikszene auf der Berlin Music Week einem breiten nationalen und internationalen Publikum. Organisiert wird die Berlin Music Week durch die gemeinnützige Landesgesellschaft Kulturprojekte Berlin GmbH – gemeinsam mit den Netzwerken Berlin Music Commission, Clubcommission und all2gethernow sowie dem Berlin Festival, der Popkomm selbst (hui) und dem Berliner Senat. Das Programm wird internationale Größen und Newcomer vereinen und erschließt die neuesten Trends aller Genres.

    >>> berlin-music-week.de


    Autor: Daniel
    78 queries. 0,413 seconds.